Arzneimitteltherapiesicherheit

Im Bereich Arzneimitteltherapiesicherheit finden Sie Informationen zur sicheren Anwendung von Arzneimitteln, zur Polymedikation und zum Medikationsplan nach § 31a SGB V. Alle diese Informationen tragen zur Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei.

Thema Arzneimitteltherapiesicherheit

Nachrichten zum Thema Arzneimitteltherapiesicherheit

Infobrief

Informationsschreiben korrekte Handhabung Tramadolor 100 Injekt Injektionslösung

18.09.2018 - Der Hersteller informiert über die korrekte Handhabung von one-point-cut Ampullen von Tramadolor® 100 Injekt Injektionslösung.

Schwangere in der Apotheke

Iberogast-Alternativen für Schwangere und Stillende?

17.09.2018 - Bisher konnte Iberogast nach Rücksprache mit dem Arzt auch bei Schwangeren und Stillenden eingesetzt werden. Das ist ab sofort untersagt. Welche Alternativen gibt es?

Schöllkraut

Änderung Fach- und Gebrauchsinformation Iberogast

12.09.2018 - Auf Drängen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte setzt Bayer die im Risikobewertungsverfahren angeordneten Änderungen der Fach- und Gebrauchsinformation um.

Lunge

Idiopathische Lungenfibrose: vorübergehende Dosisanpassung von Pirfenidon

07.09.2018 - Bei Nebenwirkungen kann die Pirfenidon-Dosis vorübergehend modifiziert werden, ohne dass die Wirkung im Vergleich zu einem Placebo nennenswert beeinträchtigt wird.

Infobrief

Informationsschreiben zu Emerade EurimPharm Arzneimittel GmbH

07.09.2018 - Der Parallelimporteur informiert mit diesem Schreiben, darüber, dass auch für Emerade 150, 300 und 500 Mikrogramm Eurim die Im Rote-Hand-Brief des Originalherstellers angebenen Sicherheitshinweise zu beachten sind.

Zusammensetzung

SchlosssymbolMethotrexat (MTX)-haltige Fertigspritzen: Verordnung und Austausch

04.07.2018 - Das Bundesinstituf für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) veröffentlicht im aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit die Auswertung von 16 Fallberichten zu Methotrexat(MTX)-haltigen Fertigspritzen, die im Zusammenhang mit einer möglichen unabsichtlichen Über- oder Unterdosierung standen.

Medikamenteneinnahme Tabletten

SchlosssymbolLamotrigin – Überschießende Reaktion des Immunsystems

06.06.2018 - Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) informiert über das seltene aber schwerwiegende Risiko der hämophagozytischen Lymphohistiozytose (HLH) im Zusammenhang mit Lamotrigin. Durch eine Überaktivierung des Immunsystems kann diese lebensbedrohlich werden.

Wechselwirkung

SchlosssymbolBehindert Metamizol die Wirkung von ASS 100 auf die Thrombozytenaggregation?

09.05.2018 - Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) hat die Studienlage zur Interaktion von Metamizol mit ASS 100 analysiert und gibt Empfehlungen für die Praxis.

Risikobewertungsverfahren für Fluorchinolone und Chinolone mit öffentlicher Anhörung

Risikobewertungsverfahren für Fluorchinolone und Chinolone mit öffentlicher Anhörung

13.03.2018 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat ein europäisches Risikobewertungsverfahren für Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone und Chinolone angestoßen.

Änderung

SchlosssymbolXofigo in Kombination mit Zytiga und Prednison/Prednisolon kontraindiziert

13.03.2018 - Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat eine Kontraindikation für die Verwendung von Xofigo in Kombination mit Zytiga und Prednison/Prednisolon empfohlen.

Arzneimittelfälschung

Fälschung von Velcade

21.12.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf Fälschungen des Arzneimittels VELCADE 3,5 MG Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung hin. Die letzte Charge wurde am 20. Dezember 2017 entdeckt.

Arzneimittelfälschung

Viread® 245 mg Filmtabletten Fälschung entdeckt

24.10.2017 - Es wurde eine Fälschung von Viread® 245 mg Filmtabletten in deutscher Aufmachung bei einem Großhändler in Deutschland entdeckt.

Pregabalin

Steigende Zahlen von Pregabalin-Missbrauch

05.10.2017 - München meldet eine kontinuierlich steigende Anzahl von Patienten, die Pregabalin missbräuchlich einnehmen. Auch der Giftnotruf verzeichnet vermehrte Anfragen zu Lyrica (und Generika).

Lunge

Nivolumab: Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom als Nebenwirkung

26.09.2017 - Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der EMA hat auf Basis der Bewertung der regelmäßigen Sicherheitsberichte beschlossen, das seltene Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom als Nebenwirkung in die Produktinformationen aufzunehmen. 

Informationsbrief zum Lieferengpass der Heparin-Natrium-ratiopharm® Fertigspritzen

Informationsbrief zum Lieferengpass der Heparin-Natrium-ratiopharm Fertigspritzen

25.09.2017 - Es gibt einen Informationsbrief zum bestehenden Lieferengpass von Heparin-Natrium-ratiopharm Fertigspritzen. Der Hersteller informiert über die Alternativen.

Golden Retriever Welpe

Tierarzneimittel Bravecto® Kautabletten wichtige Ergänzungen der Fachinformation

24.08.2017 - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) informiert über Empfehlungen des Ausschusses für Tierarzneimittel (CVMP) der EMA für Bravecto.

Infobrief

Informationsbrief Erwinase August 2017

16.08.2017 - Die Firma Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH gibt anlässlich des Lieferengpasses von Erwinase Anwendungshinweise für die Verwendung weiterer Chargen.

Dimenhydrinat und Diphenhydramin - Stufenplanverfahren Stufe II

Dimenhydrinat und Diphenhydramin - Stufenplanverfahren Stufe II

16.08.2017 - Im Rahmen einer Nutzen-Risikobewertung von Dimenhydrinat- bzw. Diphenhydramin-haltigen Antiemetika zur Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern hat das BfArM Nebenwirkungsmeldungen, Studien und Veröffentlichungen bewertet.

Arzneimittelfälschung

Fälschung von Sovaldi auf dem Markt

15.08.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert über eine Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten der Firma Gilead, die auf den deutschen Markt gelangt ist.

Arzneimittelfälschung

Weitere Charge Xeplion 150 mg von Fälschung betroffen

07.08.2017 - Es ist eine weitere gefälschte Charge von Xeplion 150 mg entdeckt worden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt Hinweise.

Infobrief

Infobrief Trisenox Versorgungsengpass

31.07.2017 - Die Firma Teva informiert in Abstimmung mit der EMA sowie dem BfArM über mögliche Lieferengpässe auf dem europäischen Markt ab Mitte/Ende August.

Arzneimittelfälschung

Fälschungen Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension

27.07.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf Fälschungen des Arzneimittels Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension der Firma Janssen-Cilag hin, die in Deutschland bei mehreren Parallelvertreibern entdeckt wurden.

Lieferengpass

Lieferschwierigkeiten Aspirin i.v.

23.07.2017 - Derzeit ist Aspirin i.v. von Bayer nur eingeschränkt lieferbar. Die Firma Bayer informiert über die Gründe.

Arzneimittelfälschung

Fälschung von Omnitrope 15 mg / 1,5 ml entdeckt

19.07.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf eine Fälschung des Arzneimittels Omnitrope 15 mg/ 1,5 ml Injektionslösung der Firma Sandoz hin, die in Frankreich, Dänemark und Mexiko gemeldet wurde.

Informationsbrief zum Lieferengpass von Arixtra

Informationen zum Lieferengpass von Arixtra

19.07.2017 - Es gibt einen geringfügigen Nadelschutzdefekt bei einem Teil der Arixtra-Spritzen, der zur Quarantäne von mehreren Chargen und zu einer Produktionsunterbrechung geführt hat.

Symbioflor 2 weiterhin bei Reizdarmsyndrom einsetzbar

Symbioflor 2 weiterhin bei Reizdarmsyndrom einsetzbar

28.06.2017 - Im Rahmen eines europäischen Risikobewertungsverfahrens informiert nun der CHMP über die Ergebnisse der Nutzen/Risiko-Analyse zu Symbioflor 2.

Bronchien

Kortikosteroide - Nebenwirkungen am Auge

20.06.2017 - Für Budesonid und weitere Kortikosteroide soll ein zusätzlicher Warnhinweis sowie eine zusätzliche unerwünschte Arzneimittelwirkung in die Produktinformationen aufgenommen werden.

Propofolinfusionssyndrom - Empfehlungen für eine erhöhte Sicherheit

Propofolinfusionssyndrom – Empfehlungen für eine erhöhte Sicherheit

24.05.2017 - Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft gibt Hinweise für die Anwendung von Propofol als Narkotikum. Diese können die Gefahr eines Propofolinfusionssyndroms verringern.

EMA empfiehlt Änderungen der Verschreibungsinformation für Vancomycin-Antibiotika

EMA empfiehlt Änderungen der Verschreibungsinformation für Vancomycin-Antibiotika

23.05.2017 - Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat Änderungen an der Verschreibung von Informationen für das Antibiotikum Vancomycin empfohlen.

Arzneimittelfälschung

Fälschung Epclusa 400 mg/ 100 mg Filmtabletten

19.05.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf eine Fälschung des Arzneimittels Epclusa 400 mg / 100 mg Filmtabletten der Firma Gilead hin.

Patientenakte

Einführung einer Patientenkarte zu Valproat

26.04.2017 - Das BfArM informiert mittels Stufenplanbescheid (Stufe II) pharmazeutische Unternehmer Valproat-haltiger Arzneimittel über die Einführung einer Erinnerungskarte für Patienten, damit diese die Risiken einer Valproatexposition im Mutterleib kennen und verstehen.

Erhöhte Risiko-Inzidenz schon bei Kurzzeitanwendung oraler Kortikosteroide

Erhöhte Risiko-Inzidenz schon bei Kurzzeitanwendung oraler Kortikosteroide

26.04.2017 - Auch kurzzeitig angewandte orale Kortikosteroide können Komplikationen hervorrufen. Eine britische Studie berichtet über eine Zunahme von Knochenfrakturen, Thromboembolien und Septikämien

Infobrief

Informationsbrief zu Erwinase - April 2017

21.04.2017 - Die Firma Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH gibt anlässlich des Lieferengpasses von Erwinase Anwendungshinweise für die Verwendung weiterer Chargen.

Rückruf

Tetesept Hustensaft: Mögliche Glassplitter im Produkt

20.04.2017 - Der Hersteller informiert über eine vorsorgliche Produktrücknahme und Sicherheitswarnung zu tetesept Hustensaft alkohol- und zuckerfrei 2,33 g/100 ml.

Clexane Informationsbrief

Informationsbrief zu Clexane

11.04.2017 - In Übereinstimmung mit EMA und BfArM informiert Sanofi-Aventis über die Harmonisierung der Produktinformationen für Clexane in allen Mitgliedsstaaten der EU.

Lunge

Uptravi weiterhin zur Behandlung von PAH empfohlen

10.04.2017 - Die EMA empfiehlt das Medikament Uptravi (Selexipag) weiterhin zur Behandlung pulmonaler arterieller Hypertonie. Nach Todesfällen bei der Anwendung wurde das Arzneimittel verschärft auf seine Sicherheit hin untersucht.

Informationsbrief zu Dantrolen

Informationsbrief zu Dantrolen

05.04.2017 - Norgine GmbH informiert in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über eine Neuerung in der Zusammensetzung des Produkts DANTROLEN i.v..

Unzuverlässige Daten aus Bioäquivalenzstudien

Unzuverlässige Daten aus Bioäquivalenzstudien

29.03.2017 - Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat die Sperrung einer Reihe von genehmigten Arzneimitteln empfohlen, für die Bioäquivalenzstudien von Micro Therapeutic Research Labs an zwei Standorten in Indien durchgeführt wurden.

Multiple Sklerose

Schwere Nebenwirkung unter Alemtuzumab bei Multipler Sklerose

06.03.2017 - Der Antikörper Alemtuzumab steht im Verdacht bei der Behandlung von Multipler Sklerose schwere Nebenwirkungen auslösen zu können.

Rhabdomyolyse durch Interaktion von Simvastatin und Amiodaron

Rhabdomyolyse durch Interaktion von Simvastatin und Amiodaron

22.02.2017 - In einer aktuellen Information erinnert die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) an eine klinisch relevante Interaktion zwischen Simvastatin und Amiodaron.

Erhöhtes Amputationsrisiko durch SGLT2-Inhibitoren bei Diabetes Typ II

Erhöhtes Amputationsrisiko durch SGLT2-Inhibitoren bei Diabetes Typ II?

14.02.2017 - Schlechte Nachrichten für Canagliflozin: Nachdem der SGLT2-Inhibitor in Deutschland schon durch die frühe Nutzen-Risiko-Bewertung gefallen ist, gibt es nun Berichte über ein erhöhtes Amputationsrisiko.

Pulmonal arterielle Hypertonie: Todesfälle durch Selexipag

Pulmonal arterielle Hypertonie: Todesfälle durch Selexipag?

06.02.2017 - In einer Blitz-Meldung wurde über 31 Verdachtsberichte zu Todesfällen in Zusammenhang mit einer Selexipag-Einnahme berichtet.

Neuer Themenschwerpunkt: Impfungen und Impfstoffe

Neuer Themenschwerpunkt: Impfungen und Impfstoffe

31.01.2017 - Die Gelbe Liste Fachkreisen bietet Fachkreisen und interessierten Laien umfassende Informationen zum Thema Impfungen vor über 20 Krankheiten und für verschiedene Altersgruppen.

Patientensicherheit: Umstellung von einheitlichen „Luer-Konnektoren“

Patientensicherheit: Umstellung von einheitlichen Luer-Konnektoren auf verschiedene Konnektoren

25.01.2017 - Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) gibt eine Information zur Umstellung von einheitlichen Luer-Konnektoren heraus.

Sicherheitsrelevante Informationen zu Rivaroxaban

Sicherheitsrelevante Informationen zu Rivaroxaban

24.01.2017 - In Abstimmung mit der Schweizerischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde Swissmedic informiert die Bayer (Schweiz) AG über das Risiko für Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) und Agranulozytose unter der Behandlung mit Rivaroxaban (Xarelto).

Imanivec - Vorgaben für die Abgabe

Imanivec - Vorgaben für die Abgabe

02.01.2017 - Der Hersteller TAD Pharma GmbH informiert in einem Schreiben an Apotheken und Großhändler über die Vorgaben für die Abgabe von Imanivec.

Tabletten Orange

Ninlaro; bedingte Zulassung bei multiplem Myelom

29.12.2016 - Die Zulassungsbehörde der europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) erteilt Ninlaro (Ixazomib) eine bedingte Zulassung.

mycobacterium

Mensch-zu-Mensch-Übertragung von Mycobacterium abscessus doch möglich

18.11.2016 - Das nicht-tuberkulöse Bakterium Mycobacterium abscessus kann offenbar entgegen der bisherigen Annahme auch von Mensch zu Mensch übertragen werden. Eine gegenseitige nosokomiale Ansteckung mit dem Erreger birgt insbesondere bei Mukoviszidose-Patienten die Gefahr invasiver Lungenschädigungen.

Hepatitis B

Direkt wirkende antivirale Mittel können Hepatitis-B-Infektionen reaktivieren

02.11.2016 - Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt vor einem erhöhten Risiko für die Reaktivierung von latenter Hepatitis B unter direkt wirkenden antiviralen Mitteln (direct acting antivirals, DAA).

Die Hälfte aller Medikamente wird falsch genommen

Jeder Zweite nimmt die Medikamente nicht nach Vorschrift ein

16.10.2016 - 50 Prozent aller abgegebenen Medikamente werden nicht vorschriftsmäßig eingenommen. 30 Prozent so falsch, dass ernste Gesundheitsschäden entstehen. Zwei Gründe mehr, Patienten schon in der Praxis die Einnahme zu erklären – wenn man eine gute Übersicht hat, geht das schnell.

  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Pharma News

Innere Medizin