AppDoc

Möchten Patienten eine fachärztliche Erstmeinung zu ihrem Hautproblem einholen, können sie das ab sofort auf der Webseite Online-Hautarzt.net oder mithilfe der mobilen Anwendung AppDoc tun.

Wie funktioniert die Diagnose?

Dr Patient muss zwei Fotos der betroffenen Hautstelle aufnehmen sowie einige Fragen  zu den Symptomen beantworten. Danach werden die Bilder und Informationen verschlüsselt an einen Hautarzt aus Baden-Württemberg übermittelt.

Innerhalb von 48 Stunden erhält der Patient eine Ersteinschätzung des übersandten Hautbefundes. Die Patienten können auch Rückfragen an die Online-Ärzten stellen. Alle Daten werden dann in einem nur für Arzt und Patient zugänglichen Online-Datenraum gespeichert.

Hautfachärzte aus Baden-Württemberg, die mit AppDoc arbeiten wollen, können den digitalen Service nach der Gebührenordnung für Ärzte abrechnen. Patienten zahlen 35 Euro für die Nutzung des Services. Die Kosten werden bisher nicht von den Krankenkassen übernommen.

Das digitale Angebot wurde von Mitarbeitern der Klinik für Dermatologie am Universitätsklinikum Essen in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD), des Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) erarbeitet.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 26.11.2018