Psoriasis-Arthritis: TNF-alpha-Blocker wirken bei Männern besser

Bei der Wirksamkeit von Biologika spielt offenbar das Geschlecht des Patienten eine Rolle. Eine Gender-Medicine-Studie aus Dänemark ergab kürzlich, dass eine Therapie mit TNF-alpha-Blockern bei männlichen Patienten mit Psoriasis-Arthritis effektiver ist als bei weiblichen.

Schuppenflechte am Ellbogen

TNF-alpha-Blocker werden seit fast 20 Jahren bei Psoriasis und auch bei Psoriasis-Arthritis (PsA) erfolgreich eingesetzt. In den letzten Jahren hat sich auch herauskristallisiert, dass ein Medikament nicht bei allen Patienten, bei denen es indiziert ist, gleich gut wirkt. Der Trend geht zur individuellen Therapie.

Auswahlkriterium Patientengeschlecht

Angesichts neuer Biologika, die auch für die Behandlung der Schuppenflechte mit Gelenkbeteiligung zugelassen werden, fällt die Wahl des geeigneten Therapeutikums aber immer schwerer. Dafür forscht man seit einigen Jahren daran, welche Kriterien bei der Auswahl eines Medikaments helfen können. Eines dieser Kriterien ist das Geschlecht des Patienten − Stichwort Gender Medicine.

Daten zu Psoriasis-Arthritis aus 15 Jahren

Dänische Rheumatologen gingen der Frage nach, in wie weit sich das Geschlecht von Patienten mit Psoriasis-Arthritis auf die Wirksamkeit von TNF-alpha-Inhibitoren (TNFI) auswirkt. Dazu analysierten sie Daten des dänischen Patientenregisters DANBIO zu Patienten mit Psoriasis-Arthritis, die zwischen den Jahren 2000-2015 TNF-alpha-Blocker erhalten hatten.

Insgesamt werteten die Rheumatologen aus Aalborg um Dr. Pil Højgaard in ihrer Kohortenstudie die Daten von 1750 Patienten mit Psoriasis-Arthritis aus. 935 der Patienten waren Frauen. Im Mittel waren die Patienten 3,8 Jahre mit TNFI behandelt worden.

Männer sprechen dreimal besser an

In die Auswertung wurden die klinischen Untersuchungsergebnisse drei und sechs Monate nach Beginn der TNF-alpha-Blocker-Behandlung einbezogen. Ergebnis: Nach den Kriterien der EULAR (European League against Rheumatism) hatten die Männer eine dreimal größere Wahrscheinlichkeit gut auf TNFI (Odds Ratio = 3,2) anzusprechen als Frauen.

Fazit

Somit ist das männliche Geschlecht stark mit einer größeren Effektivität von TNF-alpha-Blockern assoziiert. Dieses Ergebnis wird auch nicht beeinflusst, wenn Begleiterkrankungen, Lebensstilfaktoren oder Krankheitsaktivität einbezogen werden.

Aus den Ergebnissen lässt sich auch schließen, dass Männer eine gute Chance haben auf die bereits seit mehr als 15 Jahren bewährten TNFI anzusprechen. Bei Frauen ist möglicherweise eine Behandlung mit einem der neueren Biologika vielversprechender.

Autor: Angelika Ramm-Fischer (Ärztin)

Stand: 18.03.2019

Quelle:

Højgaard et al. (2018): Gender differences in biologic treatment outcomes—a study of 1750 patients with psoriatic arthritis using Danish Health Care Registers. Rheumatology, DOI: https://doi.org/10.1093/rheumatology/key140

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Gelbe Liste Dermatologie

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter