Impfkalender

Der Impfkalender für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt einen raschen Überblick der empfohlenen Impfungen. Er wird von der Ständigen Impfkommission(STIKO) jährlich überarbeitet und veröffentlicht. Die vorliegende Tabelle wurde im August 2018 aktualisiert.

Impfkalender

Die Ständige Impfkommission bewertet kontinuierlich Daten zu Impfstoffen und Erkrankungen, die durch Impfungen vermieden werden können.

Abweichungen von den empfohlenen Altersangaben sind möglich und unter Umständen notwendig. Die angegebenen Impftermine berücksichtigen die für den Aufbau eines Impfschutzes notwendigen Zeitabstände zwischen den Impfungen.

Um die Zahl der Injektionen möglichst gering zu halten, sollten nach Möglichkeit Kombinationsimpfstoffe verwendet werden. Bei Verwendung von Kombinationsimpfstoffen sind die Angaben des Herstellers zu den Impfabständen zu beachten.

Impfkalender Babys und Kleinkinder

Mehr Infos auch hier: Impfungen für Babys und Kleinkinder

ImpfungSäugling
6 Wochen
Säugling
2 Monate
Säugling
3 Monate
Säugling
4 Monate
Kleinkinder
11-14 Monate
Kleinkinder
15-23 Monate
Tetanus G1G2G3G4N
Diphtherie G1G2G3G4N
Keuchusten (Pertussis) G1G2G3G4N
Kinderlähmung (Poliomyelitis) G1G2cG3G4N
Hepatitis B G1G2cG3G4N
Hib (Haemophilus influenzae B) G1G2cG3G4N
Pneumokokkenª G1 G2G3N
RotavirenG1bG2(G3)  
Meningokokken (Serogruppe C)    G1 (ab 12 Monaten)
Masern    G1G2
Mumps, Röteln    G1G2
Windpocken (Varizellen)    G1G2
Grippe (Influenza)      
HPV (Humanes Papillomvirus)      

 

Impfkalender Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Mehr Infos auch hier: Impfungen für Kinder und Jugendliche, Impfungen für Erwachsene

ImpfungKinder
2-4 Jahre
Kinder
5-6 Jahre
Jugendliche
9-14 Jahre
Jugendliche
15-16 Jahre
Jugendliche
17 Jahre
Erwachsene
ab 18 Jahre
Erwachsene
ab 60 Jahre
TetanusNA1A2NA (ggf. N)e
DiphtherieNA1A2NA (ggf. N)e
Keuchusten (Pertussis)NA1A2NA (ggf. N)e
Kinderlähmung (Poliomyelitis)NA1Nggf. N
Hepatitis BN   
Hib (Haemophilus influenzae B)N      
      
Pneumokokken      Sg
Rotaviren       
Meningokokken (Serogruppe C)N   
MasernN Sf 
Mumps, RötelnN   
Windpocken (Varizellen)N   
Grippe (Influenza)      S (jährlich)
HPV (Humanes Papillomvirus)  G1dG2dNdNd  

 

Erläuterungen zu den Tabellen:

G = Grundimmunisierung in bis zu 4 Teilimpfungen (G1-G4)

S = Standardimpfung

A = Auffrischimpfung

N = Nachholimpfung (Grundimmunisierung aller noch nicht Geimpften bzw. Komplettierung einer unvollständigen Impfserie)

a = Frühgeborene erhalten eine zusätzliche Impfstoffdosis im Alter von 3 Monaten, d. h. insgesamt 4 Dosen.

b = Die 1. Impfung sollte bereits ab dem Alter von 6 Wochen erfolgen, je nach verwendetem Impfstoff sind 2 bzw. 3 Dosen im Abstand von mindestens 4 Wochen erforderlich.

c = Bei Anwendung eines monovalenten Impfstoffes kann diese Dosis entfallen.

d = Standardimpfung für Mädchen und Jungen im Alter von 9 – 14 Jahren mit 2 Dosen im Abstand von 5 Monaten, bei Nachholimpfung beginnend im Alter > 14 Jahren oder bei einem Impfabstand von < 5 Monaten zwischen 1. und 2. Dosis ist eine 3. Dosis erforderlich (Fachinformation beachten).

e = Td-Auffrischimpfung alle 10 Jahre. Die nächste fällige Td-Impfung einmalig als Tdap- bzw. bei entsprechender Indikation als Tdap-IPV-Kombinationsimpfung.

f =  Einmalige Impfung mit einem MMR-Impfstoff für alle nach 1970 geborenen Personen ≥ 18 Jahre mit unklarem Impfstatus,ohne Impfung oder mit nur einer Impfung in der Kindheit.

g = Impfung mit dem 23-valenten Polysaccharid-Impfstoff.

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 30.08.2018

Quelle:

Robert-Koch-Institut (RKI), Ständige Impfkommission (STIKO)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Impfung und Impfkalender

Reise und Impfung

News zum Thema Impfen

Impfung

21.12.2018 - STIKO empfiehlt Impfung gegen Gürtelrose

Die Ständige Impfkommission empfiehlt allen gesunden Personen ab dem 60. Lebensjahr eine Impfung gegen Herpes Zoster (Gürtelrose).

Impfung Junge

07.12.2018 - HPV-Impfung für Jungen nun auch Kassenleistung

Künftig ist die Impfung gegen Humane Papillomviren auch für Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren eine Kassenleistung. Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Der Beschluss ist am 30. November 2018 in Kraft getreten.

Grippeschutzimpfung

28.11.2018 - Regionale Versorgungsengpässe bei Grippeimpfstoffen

Eine Sondergenehmigung ermöglicht jetzt eine Umverteilung der Influenzaimpfstoffe, um die Grippeimpfstoffe bundesweit besser zu verteilen und bei Bedarf einfacher zusätzlichen Grippeimpfstoff aus dem europäischen Ausland zu beziehen.

Impfung Kind

28.11.2018 - PEI erweitert Indikation für Influvac Tetra auf Kinder

Influvac Tetra (Mylan) war bisher ab einem Alter von 18 Jahren zugelassen. Aufgrund der derzeitigen regionalen Versorgungsprobleme hat das Paul-Ehrlich-Institut die Zulassung für den saisonalen Grippeimpfstoff geändert und das Alter herabgesenkt.

Smartphone

23.11.2018 - SafeVac: App-basierte Erfassung von Nebenwirkungen nach Grippeimpfung

Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung und des Paul-Ehrlich-Instituts testen in einer aktuellen Studie die Smartphone-App "SafeVac", mit der Symptome nach einer Grippeimpfung digital erfasst werden.

Infobrief

12.11.2018 - Informationsschreiben zu Gardasil 9

Der Hersteller informiert über eine Fälschung von Gardasil 9 und gibt Hinweise zur Identifizierung der Originalverpackung.

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter