Metastasiertes Mammakarzinom: Mit CDK4/6-Inhibitoren die Zellteilung hemmen

Die Substanzgruppe der CDK4/6-Inhibitoren etabliert sich mehr und mehr als weitere Therapieoption beim metastasierten Hormonrezeptor-positiven Mammakarzinom. Mit ihnen lässt sich die Zeit des progressionsfreien Überlebens, im Vergleich zur endokrinen Monotherapie mit Aromatasehemmern, um mehr als zehn Monate verlängern.

Not authorised

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Inhalt dieses Artikels ist nur für medizinische Fachkreise zugelassen. Wenn Sie zu diesen Fachkreisen gehören, melden Sie sich bitte auf unserer Seite an. Sie werden dann automatisch auf die gewünschte Seite weitergeleitet.

RegistrierungAnmeldungVorteile
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Letzte News vom Kongress

Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: