Lieferengpass EMEND 125 mg Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Es gibt einen Lieferengpass für EMEND® 125 mg Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen. Der Hersteller informiert.

Arzneimittel: EMEND® 125 mg Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Zulassungsinhaber: MSD Sharp & Dohme GmbH

Meldung des Lieferengpasses: 23.10.2017, dieser Liefereengpass war zwischenzeitlich beseitigt

Beginn des Engpasses: Januar 2019

Ende des Engpasses: März 2020

Letzte Meldung: 25.10.2019

Kontakt Telefon: 0800 - 673 673 673

Kontakt Email: infocenter@msd.de

Grund für den Lieferengpass: Produktionsprobleme

Alternativpräparat: ja, Emend 125mg, Emend 80mg, IVEmend, Akynzeo 300mg, Varuby 90mg FT

Info an die Fachkreise: nein

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 28.10.2019

Quelle:

MSD Sharp & Dohme GmbH

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: