Lieferengpass Neurobloc 5000 E/ml Injektionslösung

Es gibt einen Lieferengpass für Neurobloc 5000 E/ml Injektionslösung. Der Hersteller informiert über die Hintergründe und die voraussichtliche Dauer des Lieferengpasses.

Arzneimittel:

Betroffene Größen: alle Packungsgrößen

Zulassungsinhaber: Sloan Pharma Sarl Bertrange Cham Branch C/O Maras AG

Meldung Lieferengpass: 24.07.2018

Letzte Meldung: 07.10.2019

Beginn des Lieferengpasses: Juni 2019

Ende des Engpasses:

  • NeuroBloc® 5000 E/ml Injektionslösung, 1ml und 2ml Dezember 2019
  • NeuroBloc® 5000 E/ml Injektionslösung, 0,5ml Juli 2020

Kontakt Telefon: 0041796160049

Kontakt Email: hvanzoonen@sloanpharma.com

Grund für den Lieferengpass: Produktionsprobleme

Weiterführende Informationen: -

Alternativpräparat: ja, Botulinum toxin A

Info an die Fachkreise: nein

 

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 08.10.2019

Quelle:

Informationsschreiben des Herstellers, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) 13.06.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Letzte Lieferengpass-Meldungen

Rote-Hand-Briefe

Pharma News

Pharma-News

Medizinische Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter