Lieferengpass Rapibloc 20 mg/2 ml

Es gibt einen Lieferengpass für Rapibloc 20 mg/2 ml Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung. Der Hersteller informiert.

Arzneimittel: Rapibloc 20 mg/2 ml Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung

Zulassungsinhaber: Amomed Pharma GmbH

Meldung des Lieferengpasses: 07.01.2019

Letzte Meldung: 30.10.2019

Beginn des Lieferengpass: November 2018

Ende des Lieferengpasses: Dezember 2019

Kontakt Telefon: +43 1 5450113 - 16

Kontakt Email: quality@amomed.com

Grund für den Lieferengpass: Produktionsprobleme

Weitere Informationen: Verzögerungen beim Lohnhersteller bei der Materialbeschaffung bedingen eine Verlängerung des Lieferengpasses

Alternativpräparat: ja, Rapibloc 300 mg Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung

Zulassungsnummer: 94094.00.00

Info an die Fachkreise: ja

Autor: Redaktion Gelbe Liste (MW)

Stand: 31.10.2019

Quelle:

Amomed Pharma GmbH

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: