Lieferengpass Restex 100 mg/25 mg Tabletten

Es gibt einen neuen Lieferengpass für Restex 100 mg/25 mg Tabletten. Der Hersteller informiert.

Arzneimittel: Restex 100 mg/25 mg Tabletten

Zulassungsinhaber: Roche Pharma AG

Meldung des Lieferengpass: 05.11.2018

Beginn des Lieferengpass: März 2019

Letzte Meldung: 07.06.2019

Ende des Lieferengpasses: September 2019

Kontakt-Telefon: +49 (0)7624 / 14-2015

Kontakt-Email: grenzach.medical_information@roche.com

Gründe für den Lieferengpass: Lieferengpass eines anderen pharmazeutischen Unternehmens.

Zusatzinformationen: Aufgrund des Lieferengpasses des Präparates Sinemet der Firma MSD kommt es zu einer erhöhten Nachfrage von Madopar in verschiedenen europ. Ländern, die die derzeitigen Produktionskapazitäten beim Lohnhersteller übersteigt. Hiervon ist auch die Produktion von Restex betroffen.

Alternativpräparat: Ja, Div. Generika sowie Parallelimporteure

Info an die Fachkreise: Nein

 

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 11.06.2019

Quelle:

Roche Pharma AG

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Letzte Lieferengpass-Meldungen

Rote-Hand-Briefe

Pharma News

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter