Actimab-A Einreichung zur Orphanprüfung

Das Unternehmen Actinium Pharmaceuticals kündigt die Einreichung von Actimab-A zur Orphanprüfung an.

Fragebogen

Actimab-A ist derzeit in einer klinischen Phase 1/2-Studie für neu diagnostiziert akute myeloische Leukämie (AML) bei Patienten im Alter von über 60 Jahren. Actimab-A wird als First-Line-Therapie entwickelt.

Actimab-A besteht aus dem monoklonalen Antikörper HuM195 und dem Radioisotop Actinium-225. Actinium-225 zerfällt, indem es hochenergetische Alphateilchen abgibt, die Krebszellen abtöten. Wenn Actinium zerfällt, produziert es eine Reihe von Tochter-Atomen, von denen jedes sein eigenes Alphateilchen abgibt, was die Chancen erhöht, dass die Krebszelle zerstört wird. HuM195 ist die humanisierte Version von M195 und ist ein monoklonaler Antikörper, der auf CD33 zielt, das reichlich auf myeloischen Leukämiezellen gefunden wird.

Sowohl die Alpha-Partikel-Technologie als auch HuM195 wurden zunächst im Memorial Sloan Kettering Cancer Center entwickelt. Actimab-A ist eine Therapie der zweiten Generation aus dem HuM195-Alpha-Programm der Firma, die bei fast 90 Patienten in vier klinischen Studien untersucht wurde.

Über Actinium Pharmaceuticals

Actinium Pharmaceuticals, Inc. ist ein biopharmazeutisches Unternehmen. Das Unternehmen forscht nach innovativen und gezielten Therapien für Patienten mit Krebs, für die es bislang noch keine wirkungsvollen Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 28.12.2016

Quelle:

Actinium Pharmaceuticals, Inc.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter