Änderungen in der Verschreibungspflicht April 2019

Die 17. Verordnung zur Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) wurde am 28. März 2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Der Bundesrat hatte dem Verordnungsentwurf am 15. März 2019 zugestimmt. Sie betrifft die Wirkstoffe Acitretin, Alitretinoin, Isotretinoin, Diclofenac, Hydrocortison und seine Ester, Levocetirizin, Distickstoffmonoxid, Letermovir, Rucaparib und Semaglutid.

Anordnung

Höchstmengenbegrenzung pro Verschreibung:

Acitretin, Alitretinoin, Isotretinoin

Für Frauen im gebärfähigen Alter dürfen die oral anzuwendenden Arzneimittel mit den Wirkstoffen Acitretin, Alitretinoin und Isotretinoin nur noch mit einer Höchstmenge für maximal 30 Tage/Verschreibung verordnet werden. Die Verschreibungen sind nur sechs Tage nach der Ausstellung gültig und damit belieferbar.

Nicht verschreibungspflichtig

Diclofenac Pflaster

Für „Diclofenac“ wird die äußerliche Anwendung als Pflaster erweitert und konkretisiert. Demnach sind Pflaster zum äußeren Gebrauch ohne weiteren Zusatz arzneilich wirksamer Bestandteile in einer Wirkstoffmenge bis zu 140 mg je abgeteilter Arzneiform von der Verschreibungspflicht ausgenommen.

Hydrocortison und seine Ester

 „Hydrocortison und seine Ester“ ist nicht verschreibungspflichtig „in Zubereitungen für den äußeren Gebrauch (…) in einer Konzentration von 0,2 % Hydrocortisonacetat in Kombination mit Natriumbituminosulfonat (hell) und in Packungsgrößen bis zu 20 g zur kurzzeitigen Anwendung zur Behandlung nicht infizierter, leicht ausgeprägter entzündlicher, allergischer oder juckender Hauterkrankungen“.

Levocetirizin

Levocetirizin wird in festen Zubereitungen zur oralen Anwendung in Konzentrationen von 5 mg je abgeteilter Form für Erwachsene und Kinder ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr von der Verschreibungspflicht ausgenommen.

Arzneimittel, die unter die Verschreibungspflicht gestellt werden

Folgende Arzneimittel werden unter die Verschreibungspflicht gestellt:

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 02.04.2019

Quelle:

Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9, 28. März 2019, Siebzehnte Verordnung zur Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung, Seite 366-367

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter