ATC-Klassifikation mit DDD für 2017 veröffentlicht

Das DIMDI hat Anfang Januar 2017 die Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klassifikation (ATC-Klassifikation) inklusive definierter Tagesdosen (DDD) veröffentlicht. Sie trat am 1. Januar 2017 in Kraft.

ATC-Klassifikation mit DDD für 2017 veröffentlicht

Die Grundlage für die amtliche Fassung ist die internationale ATC/DDD-Klassifikation der WHO. Wie der ATC wird daus diese einmal jährlich aktualisiert. Die ATC-Klassifikation erlaubt es, Tagestherapiekosten von Arzneimitteln anzugeben und zu vergleichen. Das ermöglichen die DDD-Angaben, die einzelnen Wirkstoffen zugeordnet werden. Die gesetzliche Grundlage für diesen Therapiekostenvergleich bildet der § 73 Abs. 8 Satz 5 im Fünften Buch Sozialgesetzbuch (SGB V). Die DDD-Angaben beruhen auf der angenommenen mittleren täglichen Erhaltungsdosis für die Hauptindikation eines Wirkstoffes bei Erwachsenen. Dadurch entsprechen sie nicht immer der im Einzelfall angewendeten Dosis.

Kostenfreie Versionen

Die aktuelle amtliche deutsche ATC/DDD-Klassifikation mit DDD und ihre Vorversionen ist online beim DIMDI als PDF-Datei erhältlich.

ATC auf

Auf der Webseite der Gelben Liste Pharmindex ist die Klassifikation des ATCs über den Bereich der Datenbanken zu erreichen unter /atc. Außerdem ist der ATC bei den einzelnen Produkten im ersten Karteireiter "Medikament" hinterlegt.

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 02.01.2017

Quelle:

Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen
Anzeige