Briviact weiterhin lieferbar

DIe AV-Kennzeichnung für das Präparat Briviact® bedeutet nicht, dass es nicht mehr lieferbar ist. Der Hersteller informiert darüber, dass das Arzneimittel wie gewohnt bezogen werden kann.

Briviact weiterhin lieferbar

Die Firma UCB Pharma GmbH teilt mit, dass die folgenden Präparate trotz AV-Kennzeichnung weiterhin wie gewohnt über den pharmazeutischen Großhandel bestellt werden können.

Zwar hatte sich das Unternehmen UCB dazu entschlossen, das Arzneimittel  Briviact ab dem 1. November 2016 aus dem Vertrieb zu nehmen, nachdem das Nutzenbewertungsverfahren abgeschlossen wurde und die Preisverhandlungen mit der GKVB noch nicht zur Einigung führten, jedoch bedeutet dies nicht, dass das Arzneimittel nicht mehr erhältlich ist. Bis auf Weiteres kann Briviact von der Apotheke wie gewohnt über den Großhandel bestellt werden. Laut Hersteller reichen die Vorräte aus heutiger Sicht bis zum Ende der Preisverhandlungen im Frühjahr 2017, um die damit behandelten Epilepsie-Patienten zu versorgen. Darüber hinaus ist UCB zuversichtlich, die Preisverhandlungen mit dem GKV­ Spitzenverband erfolgreich zu führen und BRIVIACT® in Deutschland auch weiterhin verfügbar zu halten.

Weitere Informationen zur AV-Setzung erteilt das medizinische Service-Team UCBCares™ unter einer der folgenden Kontaktadressen:

Telefon  +49 (0) 21 73/48 48 48

Fax        +49 (0) 21 73/48 48 41

E-Mail      UCBCares.DE@ucb.com

 

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 12.12.2016

Quelle:

UCB Pharma GmbH

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter