Neueinführung Cinqaero

Neueinführung Cinqaero

Zum 15. Januar 2017 wurde das Arzneimittel Cinqaero in den Markt eingeführt. Es enthält den Wirkstoff Reslizumab. Das Arzneimittel wird zur Behandlung bestimmter Asthma-Formen eingesetzt.

Was ist Cinqaero?

Das Präparat Cinqaero des Herstellers TEVA ist ein Arzneimittel zur Behandlung des eosinophilen Asthmas. Cinqaero wird als Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit schwerem eosinophilem Asthma eingesetzt, wenn dieses trotz hochdosierter inhalativer Kortikoide  und einem anderen Arzneimittel zur Erhaltungstherapie nur unzureichend zu kontrollieren ist. Cinqaero enthält den Wirkstoff Reslizumab.

Wie wird Cinqaero angewendet?

Cinqaero liegt als Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung vor. Die Dosierung richtet sich nach dem Körpergewicht und beträgt  3 mg pro kg Körpergewicht. Die entsprechende Menge Wirkstoff in 50 ml isotonischer Kochsalzlösung  wird über 20-50 Minuten als Infusion verabreicht. Die intravenöse Infusion wird alle 4 Wochen verabreicht.

Wie wirkt Cinqaero?

Reslizumab ist ein monoklonaler Antikörper. Dieser bindet spezifisch an Interleukin-5 (IL-5) und hemmt damit dessen Aktivität. IL-5 ist ein wichtiges Zytokin für die Differenzierung, Reifung, Rekrutierung und Aktivierung von humanen Eosinophilen. Eosinophile sind Bestandteile des körpereigenen Immunsystems. Sie sind insbesondere zuständig für die Abwehr von Parasiten. Gibt es viele Eosinophile werden vermehrt entzündliche Botenstoffe, Interleukine, produziert. Diese strömen in die Lunge ein,  greifen das Gewebe an und zerstören es. Durch die Bindung von Reslizumab an IL-5 greift das Arzneimittel hier ein und verringert die Überlebensrate und Aktivität der Eosinophilen, dadurch werden Entzündungen gelindert und Asthmaanfälle reduziert. Es kommt zu einer Besserung der Symptome.

Studienergebnisse von Cinqaero

In drei randomisierten, doppelblinden, Placebo kontrollierten Studien über 16-52 Wochen konnte die Wirksamkeit von Cinqaero gezeigt werden. Weitere Informationen zu den Studiendetails sind der Fachinformation zu entnehmen.

Nebenwirkungen von Cinqaero

Die am häufigsten gemeldete Nebenwirkung bestand in einem Anstieg der Kreatininphosphokinase im Blut. Sie trat bei ca. 2 % der Patienten auf. Anaphylaktische Reaktionen traten bei  1 % der Patienten auf. Eine detaillierte Auflistung aller Nebenwirkungen ist in der Fachinformation zu finden.

Pharmazeutische Angaben zu Cinqaero

Das Arzneimittel ist bei 2-8 º Celsius zu lagern. Nach Anbruch und Mischung mit isotonischer Kochsalzlösung ist das Arzneimittel bis zu 16 Stunden chemisch und physikalisch stabil, sollte aber aus mikrobiologischer Sicht sofort verwendet werden.

Cinqaero-fachinformation-170117.pdf


Datum: 17.01.2017

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Quelle: European Medicines Agency (EMA), Teva GmbH