Begrenzung colchicinhaltiger Arzneimittel

Das BfArM strebt eine Begrenzung der Packungsgröße von Arzneimitteln mit Colchicin auf 30 ml an.

Begrenzung colchicinhaltiger Arzneimittel

Begrenzung der Packungsgröße von Colchicin-Arzneimitteln

Da es unter Colchicin-Behandlung vermehrt zu Berichten über Medikationsfehler gekommen ist, plädiert nun das BfArM für eine Begrenzung der Packungsgröße colchicinhaltiger Arzneimittel.

Anwendung bei akutem Gichtanfall

Colchicin hemmt die Einwanderung von Entzündungszellen in die Gelenke, indem es die Chemotaxis und Phagozytose von Granulozyten inhibiert. Bei der Phagozytose von Uratkristallen wird durch Entzündungsmediatoren Laktat freigesetzt, welches über Absenkung des pH-Wertes die Ausfällung von Urat in den Gelenken begünstigt. Eine Inhibition dieses Prozesses wirkt sich deshalb positiv auf die Gicht-Symptomatik aus.

Momentan 30 und 100 ml erhältlich

Colchysat Bürger® ist in Tropfflaschen der Größe 30 ml und 100 ml verfügbar. Laut Produktinformation dürfen maximal 24 ml zur Behandlung eines akuten Gichtanfalles eingesetzt werden. Danach soll für drei Tage keine Anwendung erfolgen. Durch die hohe Wirkstoffmenge, die in Packungen von 100 ml enthalten ist, wird das Risiko für Überdosierungen aus Sicht des BfArM unnötig erhöht.

Todesfolge nach Überdosierung

In den Berichten, die dem BfArM vorgelegt wurden, sind Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zum einen aufgrund von Überschreitungen der empfohlenen Einzel- und Maximaldosierung als auch aufgrund einer Überschreitung der Anwendungsdauer gelistet. Im schlimmsten Fall ist es sogar zu tödlichen Verläufen gekommen.

Autor: Isabelle Viktoria Maucher (Apothekerin)

Stand: 06.03.2017

Quelle:

BfArM

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige