Dapagliflozin

Mit dieser Empfehlung wird anerkannt, dass die Reduktion kardio-renaler Risiken bei Menschen mit Typ-2-Diabetes ein wichtiges Therapieziel darstellt, wie Christof Bischoff, Vice President Cardiovascular & Diabetes von AstraZeneca Deutschland, sagte.

Über die Studie DECLARE-TIMI 58

Die DECLARE (Dapagliflozin Effect on CardiovascuLaR Events)-Studie ist eine von AstraZeneca gesponserte, randomisierte, doppel-blinde, placebo-kontrollierte, multizentrische Studie.1

Sie untersucht den Effekt von Dapagliflozin im Vergleich zu Placebo auf kardiovaskuläre Ereignisse bei Erwachsenen mit Typ 2 Diabetes und einem erhöhten kardiovaskulären Risiko, einschließlich Patienten mit mehreren kardiovaskulären Risikofaktoren oder bestehender kardiovaskulärer Erkrankung.

Die Studie umfasste über 17.000 erwachsene Patienten aus 882 Studienzentren in 33 Ländern. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Studiengruppe Thrombolysis in Myocardial Infarction (TIMI), Boston, Massachusetts (USA), und dem unabhängigen Hadassah Hebrew University Medical Center, Jerusalem (Israel) durchgeführt.

Studienergebnisse

Dapagliflozin konnte im Vergleich zu Placebo eine statistisch signifikante Verringerung des kombinierten Endpunktes aus Hospitalisierung aufgrund Herzinsuffizienz oder kardiovaskulärer Tod erzielen. Außerdem wurden unter Dapagliflozin weniger schwere kardiovaskuläre Ereignisse (major adverse CV events, MACE) beobachtet, die aber nicht statistisch signifikant war.

Über Dapagliflozin

Dapagliflozin ist der erste zugelassene Vertreter aus der Klasse der selektiven und reversiblen Inhibitoren des Natrium-Glukose-Cotransporters 2 (Sodium-Glucose-Cotransporter-2, SGLT-2). Dapagliflozin ist bei erwachsenen Patienten im Alter von 18 Jahren und älter mit Typ 2 Diabetes mellitus zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle indiziert:

  • Als Monotherapie, wenn Diät und Bewegung allein den Blutzucker nicht ausreichend kontrollieren bei Patienten, bei denen die Anwendung von Metformin aufgrund einer Unverträglichkeit als ungeeignet erachtet wird.
  • Als Add-on-Kombinationstherapie, in Kombination mit anderen blutzuckersenkenden Arzneimitteln einschließlich Insulin, wenn diese den Blutzucker, zusammen mit einer Diät und Bewegung, nicht ausreichend kontrollieren.
  • Forxiga 5 mg ist als Zusatztherapie zu Insulin für Menschen mit Typ 1 Diabetes, deren Blutzuckerspiegel mit Insulin alleine nicht ausreichend gesenkt wird.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 12.07.2019

Quelle:

Pressemeldung AstraZeneca, 11.07.2019