Fälschungen von Truvada und Viread

Laut BfArM sind von Viread und Truvad in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern Fälschungen aufgetaucht.

Arzneimittelfälschung

Beide Mittel gehören zur Gruppe der antiviralen Mittel, Viread enthält den Wirkstoff Tenofovir disoproxil, Truvada enthält sowohl Tenofovir disoproxil als auch Emtricitabin. Nach bisherigen Erkenntnissen stehen die folgenden Packungschargen unter Fälschungsverdacht:

Viread 245mg Filmtabletten (Wirkstoff Tenofovir disoproxil)

  • TDVGD, haltbar bis 05/2020
  • SKPWD, haltbar bis 12/2019
  • PKWMD, haltbar bis 07/2019
  • SPMGD, haltbar bis 01/2020

Truvada 200mg/245mg (Wirkstoffe Emtricitabin und Tenofovir disoproxil)

  • 14TRS328D, haltbar bis 10/2018

Abweichungen der Fälschungen

  • Mögliche Fehler in der Packungsbeilage (Viread)
  • Abweichungen im Layout von Primär- und Sekundärverpackung, je nach Charge auch unterschiedliche Abweichungen (Viread)
  • unterschiedliche Aufdrucke (Truvada)

Verhalten in der Apotheke und für den Anwender

Die Packungen und Filmtabletten der aufgelisteten Chargen sind auf Abweichungen zu prüfen. Verdachtsfälle und Fälschungen können direkt an das BfArM per Email an zentrale-anfragestelle@bfarm.de mit dem Stichwort „Fälschung“ oder über das Internet auf der BfArM-Webseite gemeldet werden.

Chargenrückruf der Firma Axicorp Pharma B.V

In KW 28 war bereits ein Chargenrückruf der Firma axicorp für Viread 245mg gemeldet worden. Weitere Rückrufe liegen derzeit nicht vor.

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 27.07.2016

Quelle:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Pharma News

Innere Medizin

Newsletter