Grippewelle 2016/2017 hat begonnen

Laut Arbeitsgemeinschaft Influenza hat die Grippewelle der Saison 2016/17 in der 51. Kalenderwoche 2016 begonnen.

Grippewelle 2016/2017 hat begonnen

So wurden seit Weihnachten 2.600 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle gemeldet.  Es werden allerdings nicht alle Influenzafälle gemeldet werden.  Patienten können auf der Onlineplattform „GrippeWeb“ bundesweit jede Woche dem Robert-Koch-Instituts (RKI) Institut melden, ob sie eine Erkältung haben.

Influenza ist eine plötzlich einsetzende Atemwegserkrankung, die von Influenza-Viren verursacht wird. Die Influenza beginnt typischerweise plötzlich und zeigt sich zu Beginn durch Fieber, Husten oder Halsschmerzen sowie Muskel- und/oder Kopfschmerzen gekennzeichnet. Weitere Symptome können Schwäche, Schweißausbrüche, Rhinorrhö, selten aber auch Übelkeit/Erbrechen und Durchfall sein. Nicht jeder Influenza-Infizierte reagiert mit dieser Symptomatik. Die Grippe verläuft nur bei einem Drittel der Infizierten fieberhaft. Die Krankheitsdauer beträgt zwischen 5 und 7 Tagen, sie kann aber auch deutlich länger sein. Je nach individueller Konstitution kann es zu schweren Komplikationen kommen.

Informationen zur Grippeimpfung finden Sie auch in unserem Themenschwerpunkt Impfen.


Datum: 09.01.2017

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Quelle: Robert-Koch-Institut (RKI)