Informationsbrief zu HYDROCORTISON 100-ROTEXMEDICA

Der Hersteller gibt weiterführende Informationen zum bestehenden Lieferengpass von Hydrocortison 100-Rotexmedica.

Infobrief

Die Firma Rotexmedica GmbH informiert in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in einem Informationsbrief über einen Lieferengpass von Hydrocortison 100-Rotexmedica, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektions-/ Infusionslösung.

Das Arzneimittel ist bei anhaltenden Atemwegserkrankungen mit Ursprung in der Zeit kurz vor, während oder kurz nach der Geburt (ICD-10: P27.1) als konservierungsmittelfreie Hydrocortison-Zubereitungen unverzichtbar. Hydrocortison 100-Rotexmedica ist das einzige auf dem deutschen Markt befindliche Fertigarzneimittel dar.

Deshalb stellt die Firma in Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde und dem BfArM gemäß § 73 (3) AMG das importierte Produkt Hydrocortisone Panpharma 100 mg zur Verfügung. Dieses wird direkt und nur unter strenger Indikationsstellung ausschließlich an Klinikapotheken mit zu versorgender Neonatologie ausgeliefert.

PDFInformationsbrief HYDROCORTISON 100-ROTEXMEDICA

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 30.07.2019

Quelle:

Informationsbrief Rotexmedica/BfArM, 29.07.2019

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter