Informationsbrief zu Dantrolen

Norgine GmbH informiert in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über eine Neuerung in der Zusammensetzung des Produkts DANTROLEN i.v.

Informationsbrief zu Dantrolen

Die Firma Norgine GmbH informiert darüber, dass neu in den Markt verbrachte Ware von DANTROLEN i.v. enthält ab April (12er Packung) bzw. Mai (36er Packung) 2017 kein Wasser für Injektionszwecke mehr in der Packung.

Behandelnde Ärzte werden gebeten sich mit der in der Fachinformation angegebenen Dosierungsempfehlung vertraut zu machen und dafür zu sorgen, dass in unmittelbarer Nähe des Lagerortes von DANTROLEN i.v. stets ausreichend Wasser für Injektionszwecke für die Zubereitung von Dantrolen-Lösung vorrätig ist (60 ml Wasser für Injektionszwecke pro Durchstechflasche DANTROLEN i.v.).

Noch vorhandene Packungen DANTROLEN i.v.-Packungen mit Wasser für Injektionszwecke können wie gewohnt unter Beachtung der Haltbarkeit verwendet werden.

PDFdantrolen-infobrief-maerz-2017

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 05.04.2017

Quelle:

Norgine GmbH

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter