Informationsbrief zu Zolpidem

Neue Empfehlung zur Minimierung des Risikos einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der geistigen Wachheit am Morgen nach der Anwendung von Zolpidem.

Informationsbrief zu Zolpidem

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat aufgrund von Fallberichten über eine Eingeschränkte Fahrtüchtigkeit und Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit dem Wirkstoff Zolpidem sämtliche Daten zu Nutzen und Risiken von Zolpidem neu bewertet. Das Positive Nutzen-Risiko-Verhältnis konnte dabei bestätigt werden. Allerdings wurden die Produktinformationen geändert, um das bekannte Risiko einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der geistigen Wachheit am Morgen nach der Anwendung von Zolpidem zu minimieren.

Es handelt sich um die folgenden Hinweise:

  • Die empfohlene Dosis von 10 mg pro Tag bei Erwachsenen und 5 mg pro Tag bei älteren Menschen sowie bei Patienten mit Leberfunktionsstörung wurde beibehalten. Diese Dosis darf nicht überschritten werden.
  • Patienten sollten die niedrigste wirksame Dosis auf einmal unmittelbar vor dem Schlafengehen einnehmen.
  • Zolpidem sollte in derselben Nacht kein zweites Mal eingenommen werden.
  • Zwischen der Anwendung von Zolpidem und Aktivitäten wie dem Führen eines Fahrzeugs oder dem Bedienen sonstiger Maschinen sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens acht Stunden liegen.
  • Zolpidem sollte nicht zusammen mit anderen zentral wirksamen Arzneimitteln, Alkohol oder illegalen Drogen eingenommen werden.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 24.06.2014

Quelle:

European Medicines Agency (EMA)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter