Lieferengpass Eremfat

Der Lieferengpass ist beendet. Seit 09. Januar 2017 ist das Präparat Eremfat wieder lieferbar.

Meldung des Lieferengpasses:17.01.2017

Letzte Meldung: 09.02.2017

Gründe für den Lieferengpass: Erhöhte Nachfrage.

Verfügbarkeit und geschätzte Dauer des Lieferengpasses: Verfügbarkeit der einzelnen Packungsgröße bis voraussichtlich Ende 2016 eingeschränkt.

Zusatzinformationen: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es in Einzelfällen und vorübergehend zu Lieferverzögerungen kommen. Alternativ stehen Ihnen folgende Packungsgrößen zur Verfügung: Eremfat i.v. 300 mg, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, 10 Durchstechflaschen (PZN 09505090) Eremfat i.v. 600 mg, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, 10 Durchstechflaschen (PZN 09505115). Für weitere Informationen steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung.

Kontakt-Telefonnummer: 030/338427670

Mitteilung an die Fachkreise: nein


Datum: 09.02.2017

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)