Lieferengpass Truxima

Der Hersteller Celltrion Healthcare Hungary Kft. informiert über einen temporären Lieferengpass mit Kontigentierung der vorhandenen Bestände von Truxima 500 mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung.

Lieferengpass Truxima

Meldung des Lieferengpasses: 02.06.2017

Gründe für den Lieferengpass: Unerwartet hoher Initialbedarf.

Verfügbarkeit und geschätzte Dauer des Lieferengpasses: Keine Angabe.

Zusatzinformationen: Unerwartet hoher Initialbedarf des Marktes nach Produkteinführung im Mai 2017.

Kontakt-Telefonnummer: 06431 7010

Mitteilung an die Fachkreise: Nein


Datum: 02.06.2017

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)