Neue Arzneimittel

Asacol 1600 mg Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung

Asacol 1.600 mg der Firma Tillotts Pharma GmbH ist ein neu eingeführtes Arzneimittel, das pro Tablette 1600 mg Mesalazin mit veränderter Wirkstofffreisetzung enthält. Es wird zur Behandlung akuter Schübe mit leichten bis mittelschwerem Krankheitsverlauf bei Colitis ulcerosa sowie zur Langzeitbehandlung zur Vermeidung eines Rezidivs bei Colitis ulcerosa eingesetzt.

GRIPPAL COMPLEX DoppelherzPharma 200 mg/30 mg Filmtabletten

Grippal complex ist ein neues Arzneimittel der Queisser Pharma GmbH & Co. KG. Es enthält pro Filmtablette  200 mg Ibuprofen und 30 mg Pseudoephedrinhydrochlorid. Grippal complex wird bei Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen zur symptomatischen Behandlung der nasalen Kongestion im Zusammenhang mit einer akuten Rhinosinusitis mit vermutetem viralen Ursprung und Kopfschmerz und/oder Fieber eingesetzt.

Nucala 100 mg Injektionslösung im Fertigpen/ -in einer Fertigspritze

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG führt zum 1. September 2019 eine neue Darreichungsform seines Mepolizumab-haltigen Arzneimittels Nucala auf den Markt. Nucala 100 mg Injektionslösung im Fertigpen/ -in einer Fertigspritze enthält pro Fertigpen-/ Fertigspritze 100 mg Mepolizumab. Nucala ist als Zusatzbehandlung bei schwerem refraktärem eosinophilem Asthma bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren  indiziert.

Ondexxya 200 mg Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung

Ondexxya ist ein neues Arzneimittel, das bei erwachsenen Patienten, die mit einem direkten Faktor Xa (FXa)-Inhibitor (Apixaban oder Rivaroxaban) behandelt werden, zur Anwendung kommt, wenn aufgrund lebensbedrohlicher oder nicht kontrollierbarer Blutungen eine Aufhebung der Antikoagulation erforderlich ist. Es enthält den Wirkstoff Andexanet alfa.

Ondexxya wird nur an krankenhausversorgende Apotheken geliefert und ist kühlkettenpflichtig. Es wird von Portola Netherlands B.V. vertrieben.

PDFNeue Arzneimittel 1. September 2019

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 01.09.2019

Quelle:

Informationsstelle für Arzneispezialitäten (ifa)