Neue Arzneimittel 15. Mai 2019

Zum 15. Mai 2019 sind über 240 neue Präparate für den deutschen Markt angemeldet worden. Darunter auch Ajovy zur Migräne-Prophylaxe, diverse Aprepitant-Generika und das Onkologikum Ledaga zur topischen Behandlung von MF-CTCL.

Neue Medikamente

AJOVY® 225 mg Injektionslösung in Fertigspritze

Ajovy enthält den monoklonalen Antikörper Fremanezumab. Es handelt sich bei dem neuen Arzneimittel der Teva GmbH um ein Arzneimittel, das zur Migräneprophylaxe bei Erwachsenen mit mindestens 4 Migränetagen pro Monat eingesetzt wird. Das neue Arzneimittel ist kühlkettenpflichtig und in zwei Packungsgrößen mit 1 und 3 Fertigspritzen erhältlich. Mehr zur Neueinführung unter "Neueinführung Ajovy (Fremanezumab) zur Migräne-Prophylaxe"

Aprepitant-Generika

Zum 15. Mai 2019 sind verschiedene Aprepitant – Generika eingeführt worden. Sie werden -wie das Original Emend - zur Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei hoch und moderat emetogener Chemotherapie bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Folgende Generika gibt es ab sofort:

IMBRUVICA 140-/ 280-/ 420-/ 560 mg Filmtabletten

Mit  IMBRUVICA® 140 mg FilmtablettenMBRUVICA® 280 mg Filmtabletten, IMBRUVICA® 420 mg Filmtabletten und IMBRUVICA® 560 mg Filmtabletten bringt der Hersteller Janssen-Cilag  neue Stärken und eine neue Darreichungsform des Ibrutinib-haltigen Arzneimittels auf den Markt. Das Arzneimittel wird als Monotherapie zur Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom (MCL), mit nicht vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) sowie bei erwachsenen Patienten mit Morbus Waldenström (MW) eingesetzt, wenn die Patienten mindestens eine vorangehende Therapie erhalten haben. Imbruvicia kann auch zur Erstlinien-Therapie bei Patienten, die für eine Chemo-Immuntherapie nicht geeignet sind, eingesetzt werden. Außerdem ist Imbruvicia als Monotherapie oder in Kombination mit Bendamustin und Rituximab (BR) zur Behandlung erwachsener Patienten mit CLL indiziert, wenn die Patienten mindestens eine vorangehende Therapie erhalten haben.

Ledaga 160 Mikrogramm/g Gel

Das Chlormethin-haltige Ledaga ist ein neues Orphan Arzneimittel der Firma Recordati Rare Diseases Germany GmbH zur topischen Behandlung von kutanem T-Zell-Lymphom (MF-CTCL) des Typs Mycosis fungoides bei Erwachsenen. Ledaga ist kühlkettenpflichtig.

PDFNeue Arzneimittel 15. Mai 2019

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 15.05.2019

Quelle:

Informationsstelle für Arzneispezialitäten (ifa)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter