Rationale Antibiotikatherapie bei Infektionen der unteren Atemwege

Die aktuelle Ausgabe "Wirkstoff aktuell" beschäftigt sich mit der Rationale Antibiotikatherapie bei Infektionen der unteren Atemwege.

Frau nimmt Tablette zu sich

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, Vertragsärzten Hinweise zu Indikationen, therapeutischem Nutzen und Preisen von zugelassenen Arzneimitteltherapien zu geben. Im Rahmen dieser Aufgaben erscheint auch die Publikation Wirkstoff aktuell, die von KBV und Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) erstellt wird.

Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit der Rationale Antibiotikatherapie bei Infektionen der unteren Atemwege.

Hintergrund ist der Sachverhalt, dass Patienten häufig Antibiotika erhalten, obwohl Bakterien nicht die Auslöser von Infektionen der unteren Atemwege sind. Die aktuelle Ausgabe zur rationalen Antibiotikatherapie gibt Hinweise zur wirtschaftlichen Verordnungsweise für die Behandlung von

  • Akuter Bronchitis
  • AECOPD (leichtgradiger exazerbierter chronisch obstruktiver Lungenerkrankung)
  • Leichter CAP (ambulant erworbene Pneumonie)

Wirkstoff AKTUELL" ist auch Grundlage eines Fortbildungsangebots für Vertragsärzte, die Fortbildung selber ist auf dem Fortbildungsportal des Arzneimittel-Infoservice (AIS) der KBV zu finden.

Die aktuelle Ausgabe „Wirkstoff AKTUELL“ ist in der Ausgabe A des Deutschen Ärzteblattes beigelegt sowie elektronisch auf der Homepage der AkdÄ und dem Portal Arzneimittel-Infoservice (AIS) der KBV zu finden.

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 05.04.2017

Quelle:

Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ), KBV

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter