Zulassungserweiterung für Brilique

Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung für Brilique (Ticagrelor) in einer neuen 60 mg-Dosis für die Behandlung von ehemaligen Herzinfarkt-Patienten erteilt, die ein hohes Risiko für weitere atherothrombotische Ereignisse entwickeln.

Erweiterung Indikation

Die Gabe von 2 x täglich 60 mg Ticagrelor (Brilique 60 mg von AstraZeneca) wird mit 75-150 mg ASS kombiniert. Die Behandlung kann auch über ein Jahr hinaus fortgesetzt werden. Unklar ist allerdings, wie lange die Therapie fortgesetzt werden soll.

In der PEGASUS-TIMI-54-Studie wurden Daten nach 36 Monaten Anwendung ausgewertet. In dieser Studie wurden über 21.000 Patienten eingeschlossen, die ein bis drei Jahre zurückliegend einen Herzinfarkt erlitten hatten.
Nach 36-monatiger Ticaogrelor-Gabe in der 60 mg Dosierung wurde im Vergleich zum Placebo eine signifikante Senkung des Risikos für kardiovaskulären Tod, Myokardinfarkt und Schlaganfall festgestellt. Die Reduktion ischämischer Ereignisse mit Ticagrelor konnte über die wichtigsten klinischen Subgruppen gezeigt werden. Diese stieg sogar im Laufe der dreijährigen Beobachtungszeit an.

Originaldateien:

Autor: Ellen Reifferscheid (Apothekerin)

Stand: 14.03.2016

Quelle:

European Medicines Agency (EMA)

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Meistgelesene Meldungen

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter