Neurologie

Hier finden Sie Themen, Nachrichten, Wirkstoffe und Präparate-Informationen aus dem Bereich der Neurologie.

News im Bereich Neurologie

Borrelien

Folgen eines Zeckenstichs sicher erkennen und behandeln: Leitlinie Neuroborreliose veröffentlicht

19.04.2018 - Pünktlich zum Start der Zeckensaison erscheint die neue S3-Leitlinie Neuroborreliose, wie die DGN in einer Pressemeldung mitteilte.

pipettieren

SchlosssymbolBiomarker für die frühe Neurodegeneration bei Multipler Sklerose

18.04.2018 - Studienergebnisse belegen den diagnostischen Wert der leichten Kette des Neurofilaments in der Zerebrospinalflüssigkeit sowie der intrathekalen Immunglobulin-G-Produktion bei Patienten mit Verdacht auf Multiple Sklerose.

Kaffee

SchlosssymbolKoffein als diagnostischer Biomarker für das Vorliegen eines frühen Parkinson-Syndroms

18.04.2018 - Aktuelle Analysen zeigen signifikant erniedrigte Serumspiegel von Koffein und Koffeinmetaboliten in Patienten mit frühem idiopathischen Parkinson-Syndrom. Damit bietet sich eine neue Option zum frühen Nachweis der Erkrankung.

Schizophrenie

Neueinführung Reagila

18.04.2018 - Reagila ist in Europa seit Sommer 2017 zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen zugelassen und seit Mitte April 2018 auf dem Markt.

Borreliose-Zecke

SchlosssymbolDGIM 2018: Therapiedauer bei Frühmanifestationen der Borreliose

15.04.2018 - Angaben zur Therapiedauer bei Borreliose liefern verschiedenen Leitlinien. Dabei ist die Unterscheidung in Früh- und Spätmanifestationen für die Therapiedauer von Bedeutung.

Psoriasis

SchlosssymbolRetinoide: neue Warnhinweise und Schwangerschaftsverhütungsmaßnahmen erforderlich

05.04.2018 - Die Europäischen Arzneimittelagentur hat in einem Gutachten beschlossen, dass eine Aktualisierung der Maßnahmen zur Schwangerschaftsverhütung und Warnhinweise zu möglichen neuropsychiatrischen Erkrankungen bei der Anwendung von Retinoiden erforderlich sind.

Depressioenen

SchlosssymbolTiefe Hirnstimulation bei Parkinson verbessert hyperdopaminerge Verhaltensstörungen

05.04.2018 - Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Tiefe Hirnstimulation bei der fortgeschrittenen Parkinson-Krankheit Bewegungsstörungen lindert und einen stabilisierenden Effekt auf die Stimmung der Patienten hat, wie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie berichtet.

MRT

SchlosssymbolGehirnatrophie als Prognosefaktor bei primärer progredienter Multipler Sklerose

04.04.2018 - Forscher konnten zeigen, dass das Gehirnvolumen einen wichtigen Prognosefaktor und Surrogatmarker für die klinische Verschlechterung der primär progredienten Multiplen Sklerose darstellt, jedoch nicht neue Entzündungsprozesse.

Frau nimmt Tablette zu sich

SchlosssymbolWiderruf der Zulassung von Flupirtin

28.03.2018 - Die Koordinierungsgruppe für Verfahren der gegenseitigen Anerkennung und dezentrale Verfahren (CMDh) hat die Empfehlung des Ausschusses für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) bestätigt, die Zulassung von Flupirtin wegen des Risikos schwerer Leberschädigungen zu widerrufen.

Gehirn-Epilepsie

SchlosssymbolNeuartige Antiepileptika werden nur selten und spät im Behandlungsverlauf verordnet – Leitlinien wurden angepasst

21.03.2018 - Die Analyse von Routinedaten zur Therapie von erwachsenen Patienten mit fokaler Epilepsie in Deutschland zeigt: Die meisten Patienten erhielten eine Monotherapie. Neuere, seit 2006 zugelassene Antiepileptika, waren nicht darunter.

Orphan Diseases-CIPD

SchlosssymbolHizentra® erhält Zulassung zur Therapie der CIPD

20.03.2018 - Das Medikament Hizentra® erhält in Europa und den USA die Zulassung zur Therapie der CIPD (chronisch inflammatorische demyelinisierende Neuropathie) und ist damit die erste Immunglobulin-Therapie in subkutaner Galenik bei CIPD.

Älterer Patient

SchlosssymbolLangzeitüberleben nach intravenöser Thrombolyse bei Hirninfarkt

16.03.2018 - Aktuelle Daten einer britischen Studie zeigen ein verbessertes Langzeitüberleben sowie eine Verbesserung des funktionellen Status nach systemischer intravenöser Alteplase-Therapie beim Hirninfarkt.

Blutentnahme

SchlosssymbolAlzheimer: Forschern gelingt es β-Amyloid verlässlich im Blut nachzuweisen

15.03.2018 - Einem internationalen Forscherteam ist es gelungen das für die Alzheimer-Krankheit charakteristische β-Amyloid im Blut nachzuweisen, wie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) in einer Pressemitteilung berichtet.

Nervenzellen

EU-Zulassung und Markteinführung von Ocrevus

13.03.2018 - Am 12. Januar 2018 erhielt Ocrevus die Zulassung von der Europäischen Kommission, die Markteinführung folgte am 1. Februar 2018. Ocrevus wird zur Therapie der Multiplen Sklerose eingesetzt. Ocrevus enthält den Wirkstoff Ocrelizumb, einen monoklonalen Antikörper.

Cluster-Kopfschmerz

SchlosssymbolStimulation des Ganglion sphenopalatinum bei Cluster-Kopfschmerz

13.03.2018 - Die Stimulation des Ganglion sphenopalatinum stellt eine Therapieoption für Patienten mit Cluster-Kopfschmerz dar, die nicht auf eine medikamentelle Therapie ansprechen. Das Verfahren und die Studienlage wurden auf dem 29. Schmerz- und Palliativtag vorgestellt.

Forschermolekül

SchlosssymbolMigräne: spezifische Anfallsprophylaxe in Sicht

12.03.2018 - Um Migräne-Attacken zu verhüten oder abzuschwächen, wurden bisher z.B. Betablocker oder Topiramat verordnet, die ganze andere Hauptindikationen haben. Nun steht eine Substanzklasse vor der Zulassung, die einen für Migräne spezifischen Entzündungsmediator abfangen kann: die CGRP-Inhibitoren.

Migräne

SchlosssymbolMigräne: Auch ohne Medikamente lässt sich schon viel machen

12.03.2018 - Wirklich zielführend ist bei Migräne nur eine multimodale Therapie aus Medikamenten und verhaltenstherapeutischen Ansätzen. Besonders bei der Anfallsprophylaxe haben sich bestimmte Verhaltensmaßnahmen bewährt.

Rueckenschmerzen

SchlosssymbolHochfrequente Rückenmarkstimulation bei chronischen Rückenschmerzen

09.03.2018 - Die Vorteile der hochfrequenten Rückenmarkstimulation, die insgesamt zu einer verbesserten Lebensqualität der Betroffenen führen, gegenüber der klassischen Variante, wurden in einem Vortrag anlässlich des 29. Schmerz- und Palliativtages erörtert.

Laptop Stethoskop

Digitale Dokumentationsplattformen: Beispiel für Digitalisierung in der Medizin

08.03.2018 - Digitale Lösungen können im medizinischen Alltag Begleitung, Unterstützung und in Zukunft möglicherweise auch Alternativen bieten. Anlässlich der Auftakt-Pressekonferenz des Deutschen Schmerz- und Palliativtages wurde dies am Beispiel von iDocLive® erläutert.

MRT-Bilder Gehirn

SchlosssymbolVerringertes Risiko für Schlaganfallrezidive durch PFO-Verschluss

08.03.2018 - Aktuelle Studienergebnisse bestätigen Hinweise vorangegangener Studien, wonach die Rezidivraten für kryptogenen Schlaganfall nach Verschluss des offenen Foramen ovale plus Langzeittherapie mit einem Thrombozytenaggregationshemmer gegenüber alleiniger Antithrombozytentherapie verringert sind.

Diagnostik bei Rueckenschmerzen

SchlosssymbolEndoskopische Schmerztherapie des Iliosakralgelenkes

08.03.2018 - In einem Vortrag anlässlich des Deutschen Schmerz- und Palliativages 2018 wurde über die Möglichkeiten der endoskopischen Schmerztherapie des Iliosakralgelenkes informiert.

Aussenansicht Congress-Center FFM

Digitalisierung: Paradigmenwechsel in der Patientenversorgung

07.03.2018 - Im Rahmen der Auftakt-Pressekonferenz des 29. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt informierte Tagungspräsident Dr. Müller-Schwefe über die Bedeutung der Digitalisierung für die Patientenversorgung, insbesondere auch in der Schmerzmedizin.

Cannabinoide in der Medizin

SchlosssymbolCannabinoide zur Schmerztherapie in der Praxis

07.03.2018 - Über die neuesten Entwicklungen zum Einsatz von Cannabis in der Schmerzmedizin wurde bei der Auftakt-Pressekonferenz beim 29. Schmerz- und Palliativtag berichtet.

Schmerz und Palliativtag 2018

Ankündigung zum Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2018

06.03.2018 - Unter dem Thema „Schmerzmedizin 4.0 – Digitalisierung/Vernetzung/Kommunikation“ findet vom 8.-10. März der Deutsche Schmerz- und Palliativtag statt. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin informiert in einer Pressemitteilung über die Kongressthemen.

Infobrief

SchlosssymbolZinbryta - Verzicht auf Zulassung

02.03.2018 - Biogen Idec verzichtet auf die Zulassung des Arzneimittels Zinbryta zur Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose. Lesen Sie mehr zu den Gründen für diesen Schritt.

ZNS stilisiert

SchlosssymbolHirnschäden nichtinvasiv im Blut nachweisbar

16.02.2018 - Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden berichtet in einer Pressemeldung über eine neues Messverfahren, das es ermöglicht Hirnschäden mittels einer Blutuntersuchung nachzuweisen.

Migräne

SchlosssymbolMigräne als Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen bestätigt

05.02.2018 - Menschen mit Migräne leiden häufiger an kardiovaskulären Erkrankungen wie Myokardinfarkt, Arrhythmie oder venöse Thromboembolie.

Nervenzellen

SchlosssymbolNeue Glioblastom-Therapie kritisch beurteilen

02.02.2018 - In einer aktuellen Studie wird über den Einsatz sogenannter Wechselstromhauben in der Therapie von Glioblastomen berichtet. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie kommentiert in einer Pressemitteilung die Ergebnisse der Studie.

Laborant pipettiert

SchlosssymbolEntzündungsinduzierte Zellzyklus-Reaktivierung führt zu neuronalem Tod bei neurodegenerativen Erkrankungen

25.01.2018 - Forscher haben einen möglichen Ansatzpunkt zur Therapie neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Cell Cycle publiziert.

Ärztin hält Hand eines MRT-Patienten

SchlosssymbolNeuer Tyrosinkinase-Hemmer gegen NSCLC-Metastasen im ZNS?

24.01.2018 - Der weiterentwickelte Tyrosinkinase-Hemmer AZD3759 kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und ist deshalb vielversprechend für die Therapie von Patienten mit Hirnmetastasen bei EGFR-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom.

Krankenschwester Patient

SchlosssymbolEnzalutamid-Behandlung möglich bei Männern mit Risiko für Krampfanfälle

23.01.2018 - Die Ergebnisse der UPWARD-Studie zeigen bei Männern mit metastasierendem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) und bestehenden Risikofaktoren für Krampfanfälle keine Erhöhung der Anfallsraten durch die Behandlung mit Enzalutamid.

Schreiender Mann

Tiefe Hirnstimulation bei Tourette-Syndrom

22.01.2018 - Eine tiefe Hirnstimulation kann bei Patienten mit Gilles-de-la-Tourette-Syndrom, kurz Tourette-Syndrom, die unwillkürlichen, nicht steuerbaren Bewegungen (sogenannte Tics) lindern.

Mutter stillt Säugling

SchlosssymbolJe länger Frauen stillen, desto geringer ist das Risiko für Multiple Sklerose

16.01.2018 - Zusätzlich zu den vielen gesundheitlichen Vorteilen, die Frauen durch das Stillen erhalten, haben Forscher herausgefunden, dass Stillen das Risiko einer Frau an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken senken kann.

Forschergruppe

Antidiabetika gegen Gedächtnisverlust bei Alzheimer

08.01.2018 - Ein Triple-Blutzuckersenker ist möglicherweise in der Lage, Gedächtnisverlust bei Alzheimer zu stoppen.

Aerztin Kind

Abschluss Stufenplanverfahren für dimenhydrinat- und diphenhydraminhaltige Antiemetika bei Kindern

02.01.2018 - In einer Mitteilung informiert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) im Dezember 2017 über den Abschluss des laufenden Stufenplanverfahrens und die damit eintretenden Änderungen.

Forscher analysen gemeinsam

Neue Ansätze in individualisierter Krebsmedizin bei Hirntumoren von Kindern

22.12.2017 - Ein internationales Forscherteam suchte nach neuen therapeutischen Ansätzen bei der Therapie von Ependymomen. Die Ergebnisse sind nun publiziert, teilten „Hopp-Kindertumorzentrum am NCT Heidelberg“ sowie das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) mit.

Verstopfung

SchlosssymbolIleus-Risiko bei Clozapin-Therapie beachten

19.12.2017 - Während der Behandlung mit dem Antipsychotikum Clozapin steigt das Risiko für Koprostase und paralytischen Ileus. Die britische Arzneimittelbehörde mahnt, entsprechende Warnhinweise und Kontraindikationen zu beachten.

Analyse

Studienabbruch: Xarelto ohne Vorteil gegenüber ASS

11.10.2017 - Xarelto (Wirkstoff Rivaroxaban) von Bayer wirkt bei der Sekundärprävention von Schlaganfällen und systemischen Embolien unklarer Genese nicht besser als ASS.

Multiple Sklerose

Mavenclad - EU-Erstzulassung von oraler Kurzzeittherapie bei Multipler Sklerose

13.09.2017 - Mit Mavenclad erhält erstmalig ein Medikament in Europa die Marktzulassung zur oralen Kurzzeitbehandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (MS) mit hoher Krankheitsaktivität.

Zittern

Antidiabetikum Exenatid verbessert Parkinson-Symptome

11.08.2017 - Eine wöchentliche Injektion des Antidiabetikums Exenatid könnte die Motorik von Patienten mit Parkinson-Krankheit verbessern.

Mann schläft am Steuer

Chronisches Erschöpfungssyndrom: auffällige Zytokin-Veränderungen entdeckt

08.08.2017 - Ursache und Diagnose des chronischen Erschöpfungssyndroms (CES) sind bislang kaum anhand von messbaren Kriterien zu erfassen. Möglicherweise gibt es nun neue Hinweise.

Arzneimittelfälschung

Weitere Charge Xeplion 150 mg von Fälschung betroffen

07.08.2017 - Es ist eine weitere gefälschte Charge von Xeplion 150 mg entdeckt worden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt Hinweise.

Arzneimittelfälschung

Ergänzende Hinweise zu Fälschungen des Arzneimittels Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension

04.08.2017 - Die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) gibt ergänzende Hinweise zu Fälschungen des Arzneimittels Xeplion 150 mg Depot-Injektionssuspension.

Arzneimittelfälschung

Fälschungen Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension

27.07.2017 - Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf Fälschungen des Arzneimittels Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension der Firma Janssen-Cilag hin, die in Deutschland bei mehreren Parallelvertreibern entdeckt wurden.

Frau mit Multiple Sklerose

Aknemittel Minocyclin verzögert Beginn von Multipler Sklerose

18.07.2017 - Das gegen Akne eingesetzte Tetracyclin-Antibiotikum Minocyclin soll einer jüngst publizierten Studie zufolge den Beginn von Multipler Sklerose (MS) für kurze Zeit hinauszögern können.  

Patientenakte

Abgabe Patientenkarte Valproat

13.07.2017 - Das BfArM hatte mit Bescheid vom 10. April 2017 für Valproat enthaltende Arzneimittel die Einführung einer Patientenkarte als ergänzende Risikominimierungsmaßnahme verfügt.

Kind mit Behinderung

Neueinführung Spinraza

11.07.2017 - Zum 1. Juli 2017 wurde das Arzneimittel Spinraza zur Behandlung der 5q-assoziierten spinalen Muskelatrophie in den Markt eingeführt.

MRT

MRT von Hirntumoren: Zucker statt Kontrastmittel

11.07.2017 - Heidelberger Forschern ist es gelungen, Hirntumore mit einer Glucoselösung sichtbar zu machen. Möglicherweise ist Zucker bei der Erkennung von Hirntumoren im MRT Kontrastmitteln sogar überlegen.

Kind mit Behinderung

Spinraza: Zulassung zur Behandlung der spinalen Muskelatrophie erteilt

20.06.2017 - Die Europäische Kommission hat die Zulassung für das Antisense-Oligonukleotid Nusinersen (Spinraza) zur Behandlung der 5q-assoziierten spinalen Muskelatrophie (SMA) erteilt.

Rezept BTM Patienten

Aktualisierte Substitutionstherapie für Opioidabhängige

13.06.2017 - Die Empfehlungen zur Substitutionstherapie Opioidabhängiger wurden nach 20 Jahren aktualisiert. Am 30. Mai 2017 trat die 3. Verordnung zur Änderung der BtMVV formal in Kraft.

Kopfschmerzen

AMG 334 bald neue Migräneprophylaxe-Option?

07.06.2017 - Novartis gibt die Veröffentlichung von Phase-II-Daten des CGRP-Rezeptor-Inhibitors AMG 334 (Erenumab) in The Lancet Neurology bekannt.

Patientenakte

Einführung einer Patientenkarte zu Valproat

26.04.2017 - Das BfArM informiert mittels Stufenplanbescheid (Stufe II) pharmazeutische Unternehmer Valproat-haltiger Arzneimittel über die Einführung einer Erinnerungskarte für Patienten, damit diese die Risiken einer Valproatexposition im Mutterleib kennen und verstehen.

Junge im Rollstuhl

Spinraza - Erstes Arzneimittel zur Behandlung von spinaler Muskelatrophie

23.04.2017 - Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt die Zulassung von Spinraza im beschleunigten Verfahren, da es für die Behandlung von spinaler Muskelatrophie (SMA) bisher noch kein zugelassenes Arzneimittel gibt.

Auwaldzecke

Neue Übertragungswege für FSME : Auwaldzecke und Rohmilch

07.04.2017 - Forscher der Universität Hohenheim konnten anhand aktueller Auswertungen an einem klar dokumentierten Fall nachweisen, dass auch infizierte Rohmilch eine Hirnhautentzündung übertragen kann.

Forscher analysen gemeinsam

Höheres Risiko einer PML unter Natalizumab?

22.03.2017 - Möglicherweise ist das Risiko unter Natalizumab eine virusinduzierte progressive multifokale Leukenzephalopathie (PML) zu entwickeln für Multiple-Sklerose-Patienten doch höher als bisher angenommen.

Frau wacht Glücklich auf

Grünes Licht lindert Schmerzen

09.03.2017 - Grünes Licht könnte ein neuer nicht-pharmazeutischer Ansatz gegen Schmerzen sein. Die antinozizeptive Wirkung bei Ratten ist jedenfalls erstaunlich ausgeprägt.

Multiple Sklerose

Schwere Nebenwirkung unter Alemtuzumab bei Multipler Sklerose

06.03.2017 - Der Antikörper Alemtuzumab steht im Verdacht bei der Behandlung von Multipler Sklerose schwere Nebenwirkungen auslösen zu können.

Arzt hält die Hand einer Patientin

Solanezumab: Hoffnung in der Alzheimer-Therapie geplatzt

01.12.2016 - Solanezumab kann das Vergessen bei Alzheimer-Patienten nicht stoppen. Der monoklonale Antikörper galt als der Hoffnungsträger in der prospektiven Therapie der Alzheimerdemenz.

Aerztin Verordnung

Polizei warnt: Missbrauch von Pregabalin- Verordnungen prüfen

22.11.2016 - Pregabalin (Lyrica) wird immer häufiger in der Straßendrogen-Szene gedealt. Darüber informierte die Polizei jetzt Ärztekammer und Kassenärztliche Vereinigung. Die Polizei bittet, die Indikation von Pregabalin-Verordnungen sehr sorgfältig abzuwägen.

Depressionen

Pille und Co: Hormonelle Kontrazeptiva und Depressionen

25.10.2016 - Erhöhen hormonelle Kontrazeptiva (Antibaby-Pille und andere) das Risiko von Depressionen? Dieser Frage gingen dänische Wissenschaftler in einer prospektiven Kohortenstudie nach.

Blaue Kapseln

Zusatznutzen für Ticagrelor

21.10.2016 - Die duale Thrombozytenaggregationshemmung mit Ticagrelor und niedrig dosierter Acetylsalicylsäure hat im Vergleich zur Monotherapie mit Acetylsalicylsäure einen geringen Zusatznutzen für die Therapie von Hochrisikopatienten mit anamnestischem Myocardinfarkt.

Apothekerin schaut auf ein Medikament

Neueinführung Ongentys

01.10.2016 - Ongentys (Wirkstoff Opicapon) ist als adjuvante Behandlungsoption zu Levodopa/DOPA-Decarboxylase-Hemmern (DDCI) bei erwachsenen Patienten mit Parkinson-Krankheit vorgesehen.

Forscherin mit Mikroskop

Alzheimer bei Mäusen reversibel

30.08.2016 - Wissenschaftlern aus Manchester ist es gelungen durch die Behandlung mit Mefenaminsäure Alzheimer Symptome bei Mäusen vollständig aufzuheben.

Nervenzellen

Neueinführung Zinbryta

03.08.2016 - Zinbryta ist ein neues Arzneimittel zur Behandlung der schubförmigen multiplen Sklerose.

Frau nimmt Tablette zu sich

Brivaracetam - Neue Therapieoption bei fokalen Anfällen

21.07.2016 - Briviact (Wirkstoff Brivaracetam) heißt ein neues Antiepileptikum, das für erwachsene Patienten mit fokalen Anfällen als Add-on-Therapie eingesetzt werden kann.

Homoeopathisches Arzneimittel

Neueinführung Neodolor

09.07.2016 - Zum 1. Juli 2016 wurde das Medikament Neodolor eingeführt, ein neues natürliches Kopfschmerzmittel, das eine Kombination aus 5 bewährten Arzneipflanzen beinhaltet.

Aerztin Kind

Antidepressiva im Kindesalter zurückhaltend einsetzen

21.06.2016 - Wissenschaftler verglichen die Wirkung von Antidepressiva und Placebo bei jungen Menschen mit Major Depression. Die meisten Wirkstoffe zeigten dabei keinen Nutzen, bargen aber Risiken, deshalb sollten sie mit Vorsicht eingesetzt werden.

Zittern

Aktualisierte S3-Leitlinie für Patienten mit Parkinson

13.04.2016 - Die neue S3-Leitlinie Idiopathisches Parkinson-Syndrom wurde in den vergangenen 4 Jahren von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie gemeinsam mit medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Organisationen erarbeitet.

Hautausschlag Frau

Rosacea als Risikofaktor für Parkinson-Krankheit

29.03.2016 - Die chronisch entzündliche Hauterkrankung Rosacea erhöht allem Anschein nach das Risiko, an Parkinson zu erkranken.

Diabetes

Diabetes-Typ-II-Risiko und Neuroleptika

10.03.2016 - Neuroleptika stehen einer aktuellen Literaturrecherche zufolge im Verdacht, das Risiko für Diabetes Typ II bei Kindern und Jugendlichen zu erhöhen.

Schmerzpatientin ältere Dame

Aktualisierte Leitlinie bei Demenz

08.02.2016 - Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) sowie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) haben gemeinsam mit anderen Fachgesellschaften im Januar 2016 die aktualisierte S3-Leitlinie Demenzen herausgegeben.

Tabletten Orange

Guanfacin bei ADHS zugelassen

23.09.2015 - Guanfacin (Intuniv von Shire Pharmaceuticals) hat von der EU-Kommission im September 2015 die Zulassung für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) erhalten.

Laborant pipettiert

Bluttest auf Alzheimer entwickelt

17.12.2013 - Die Diagnose der Alzheimer-Demenz ist häufig aufwendig und kostspielig. Ein neuer Bluttest könnte Abhilfe schaffen.

Änderung

Betäubungsmittel-Änderungsverordnung für Psychopharmaka

30.05.2013 - Informationen zur Betäubungsmitteländerungsverordnung für Psychopharmaka

Volle Reagenzgläser

Parkinsonmutation im Reagenzglas korrigiert

12.03.2013 - Forschern aus Tübingen und Münster ist es gelungen, eine bestimmte Parkinson-DNA-Mutation humaner Stammzellen im Reagenzglas zu korrigieren. Die Arbeit könnte dazu beitragen, die Krankheit und ihre Auslöser besser zu verstehen.

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen
Anzeige