Entzündungsinduzierte Zellzyklus-Reaktivierung führt zu neuronalem Tod bei neurodegenerativen Erkrankungen

Forscher haben herausgefunden, dass Lipopolysaccharide (LPS) – bekannte proinflammatorische Faktoren, die den neuronalen Tod durch Aktivierung von Gliazellen provozieren - eine Rolle beim Induzieren des Wiedereintritts in den Zellzyklus und/oder der Apoptose in differenzierten neuronalen Zellen spielen kann. Sie veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Cell Cycle.

Not authorised

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Inhalt dieses Artikels ist nur für medizinische Fachkreise zugelassen. Wenn Sie zu diesen Fachkreisen gehören, melden Sie sich bitte auf unserer Seite an. Sie werden dann automatisch auf die gewünschte Seite weitergeleitet.

RegistrierungAnmeldungVorteile
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Neurologie

Neurologische Erkrankungen

Neurologie-Kongresse

Neurologische Krankheiten

Newsletter