Neue Leitlinie: Therapie des spastischen Syndroms

Die neue S2k-Leitlinie „Therapie des spastischen Syndroms“ stellt die verschiedenen Therapieansätze bei spastischen Bewegungsstörungen durch ZNS-Schädigungen dar und bewertet sie hinsichtlich Evidenz, Indikation und Wirksamkeit.

Not authorised

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Inhalt dieses Artikels ist nur für medizinische Fachkreise zugelassen. Wenn Sie zu diesen Fachkreisen gehören, melden Sie sich bitte auf unserer Seite an. Sie werden dann automatisch auf die gewünschte Seite weitergeleitet.

RegistrierungAnmeldungVorteile
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden