Neuer Tyrosinkinase-Hemmer gegen NSCLC-Metastasen im ZNS?

Der weiterentwickelte Tyrosinkinase-Hemmer AZD3759 kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und ist deshalb vielversprechend für die Therapie von Patienten mit Hirnmetastasen bei EGFR-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom. Bei einer Dosierung von 200 mg zeigt AZD3759 ein tolerables Nebenwirkungsprofil, wie eine Dosiseskalationsstudie ergeben hat.

Not authorised

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Inhalt dieses Artikels ist nur für medizinische Fachkreise zugelassen. Wenn Sie zu diesen Fachkreisen gehören, melden Sie sich bitte auf unserer Seite an. Sie werden dann automatisch auf die gewünschte Seite weitergeleitet.

RegistrierungAnmeldungVorteile
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige

Onkologie-Kongresse

Onkologie

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Bitte geben Sie ein Symptom ein, um zu prüfen, ob es auf eine seltene Erkrankung hinweisen könnte:

 

Innere Medizin

Newsletter