Studien im Bereich Pädiatrie

Hier finden Sie News und Infos über aktuelle Studien und Studienergebnisse, die im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin als auch für die Kinder- und Jugendpsychiatrie relevant sind.

Rivaroxaban

Xarelto bald für Kinder mit venöser Thromboembolie?

10.07.2019 - Bayer will bei der European Medicines Agency (EMA) einen Zulassungsantrag für Xarelto (Rivaroxaban) zur Anwendung bei Kindern mit venösen Thromboembolien (VTE) einreichen, nachdem eine neue Studie die Wirksamkeit bei Kindern belegt.

MRT

Früherkennung der bronchopulmonalen Dysplasie

14.05.2019 - Ein neues MRT-Protokoll ermöglicht erstmals und ohne eine Narkose die gezielte Früherkennung einer bronchopulmonalen Dysplasie bei Frühgeborenen.

Impfung-Frau

Schutz vor Typ-1-Diabetes durch Rotavirenimpfung?

26.04.2019 - Seit Einführung der Rotavirenimpfung in Australien ging die Zahl der an Typ-1-Diabetes erkrankten Kinder zurück.

Kind mit Asthma

Hündinnen senken das Risiko für kindliches Asthma

19.02.2019 - Ein oder mehrere Hunde im Haus können das Asthma-Risiko eines Kindes deutlich senken. Hündinnen schützen dabei besser vor Asthma als Rüden.

Risikomanagement

Verbesserter genetischer Risikoscore für Typ-1-Diabetes

05.02.2019 - Forscher ergänzten HLA-Allele, sodass nun Typ-1-Diabetes sehr zuverlässig schon im jungen Alter vorhergesagt und somit adäquat behandelt werden kann.

Baby bei Inhalation

Inhalieren hilft Babys mit zystischer Fibrose

03.01.2019 - Erstmals konnte der präventive Nutzen einer Inhalationstherapie mit hypertoner Kochsalzlösung bei Kindern mit zystischer Fibrose belegt werden.

Antikoerper und Zellen

Immuntherapie bei jungen Patienten mit Neuroblastom wird verträglicher

21.11.2018 - Daten einer klinischen Studie zeigen, dass der Antikörper Dinutuximab beta allein genauso gut wirkt wie die ausgesprochen nebenwirkungsreiche Kombination aus Antikörper und Zytokinen.

Akne

Impfung gegen Akne macht Fortschritte

15.10.2018 - Mit Antikörpern gegen den von Propionibakterium acnes produzierten CAMP-Faktor lässt sich die Entzündungsreaktion bei Akne vermindern. Forscher sind davon überzeugt, dass sich daraus langfristig ein Behandlungsansatz entwickeln lässt.

Aerzte im OP

SchlosssymbolTonsillektomie kann Erkrankungsrisiko erhöhen

13.07.2018 - Eine große retrospektive Bevölkerungsstudie zeigt, dass eine Tonsillektomie vor dem 10. Lebensjahr das Risiko von Erkrankungen der Atemwege, Infektionen und Allergien im späteren Leben erhöhen kann.

Schilddruese - Grafik

SchlosssymbolÜberlebende von Krebs im Jugendalter zeigen ein deutlich erhöhtes Risiko für endokrine Erkrankungen

05.07.2018 - Ergebnisse einer Kohortenstudie zeigen ein höheres Risiko für endokrine Erkrankungen gegenüber einer vergleichbaren krebsfreien Population.

Kind mit Infusion

SchlosssymbolNatriumthiosulfat schützt vor chemotherapieinduzierten Hörschäden

03.07.2018 - Aktuelle Studiendaten zeigen positive Effekte bei Kombination platinhaltiger Chemotherapeutika und Natriumthiosulfat. Die Ototoxizität der Platinderivate wird durch Natriumthiosulfat verringert und die Wirksamkeit bleibt erhalten.

Vater und Baby

SchlosssymbolSulfonylharnstoffe: Langzeit-Sicherheit und -Wirksamkeit oraler Therapie von neonatalem Diabetes bestätigt

13.06.2018 - Studiendaten belegen eine ausgezeichnete Kontrolle des Glukosehaushalts unter Hochdosistherapie mit Sulfonylharnstoffen über den langen Zeitraum von zehn Jahren. Von der oralen Therapie profitieren Kinder mit KCNJ11-Mutation, der häufigsten Ursache für permanenten neonatalen Diabetes.

Kleinkind Untersuchung beim Arzt

SchlosssymbolSpätinfantile NCL: Hoffnung durch intraventrikuläre Cerliponase α-Infusion

02.05.2018 - Bei der spätinfantilen Neuronalen Ceroid-Lipofuszinose, einer Form der seltenen Kinderdemenz, gibt es einen neuen Behandlungsansatz: Der Krankheitsverlauf kann durch eine Enzymersatztherapie mit Cerliponase alfa gebremst werden.

Weniger Körperfett durch gesunden Vitamin-D-Spiegel bei Kleinkindern

Weniger Körperfett durch gesunden Vitamin-D-Spiegel bei Kleinkindern

19.05.2016 - Kleinkinder, die ausreichend Vitamin D im Blut aufweisen, haben nicht nur gesündere Knochen, sondern auch weniger Körperfett und stattdessen mehr Muskelmasse.

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Anzeige