Packungsabbildung Adiclair® Susp. von Ardeypharm GmbH

Adiclair® Susp.

Ardeypharm GmbH

Präparat

Kennzeichen
Gebrauchsinformation

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Packungsgrößen
  • Adiclair® 24ml Susp. N1
  • Adiclair® 48ml Susp. N2
> mehr Details
ICD-10 Code

nur für Fachkreise.

Basisinformation

Zusammensetzung

-Filmtbl.: 1 Filmtbl. enth.: Nystatin 500000 I.E. Weit. Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Stearinsäure (Ph. Eur.), Magnesiumstearat, Povidon K25, Talkum, Propylenglycol, Poly(O-carboxymethyl)stärke, Methylhydroxypropylcellulose, Titandioxid, Hypromellose, Titandioxid (E 171), Cellulosepulver, hochdisp. Siliciumdioxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).
-Susp.: 1ml enth.: Nystatin 100000 I.E. Weit. Bestandteile: Glycerol, Sucrose, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, hochdisp. Siliciumdioxid, Aroma Himbeere, ger. Wasser.

Anwendung

-Filmtbl.: Zur topischen Ther. von nachgewiesenen nystatinempf. intestinalen Hefemykosen, insbes. nach od. während einer Ther. mit Zytostatika, Kortikosteroiden od. Antibiotika. Zur Beseitigung bzw. Verminderung des gastrointest. Hefereservoirs als Ergänzung einer Lokalther. bestehender oraler od. vaginaler Hefeinfektion.
-Susp.: Zur topischen Behandl. nystatinempf. Pilzinfekt. des Mund- u. Rachenraumes, der Speiseröhre u. des Magendarmtraktes (Candidainfekt.).

Anwendungsbeschränkung

-Filmtbl., -Susp.: Sehr untergewicht. u. unreife Frühgeb. (hohe Osmolarität).
-Filmtbl. zusätzl.: Hereditäre Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galctose-Malabsorption.
-Susp. zusätzl.: Hereditäre Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption od. Saccharase-Isomaltase-Mangel.

Nebenwirkungen

-Filmtbl., -Susp.: Selten: Steven-Johnson-Syndrom. -Filmtbl. zusätzl.: Zu hohe Dosen können vorübergehend gastrointestinale Stör. begünstigen. -Susp. zusätzl.: Überempfindlichk. geg. Alkyl-4-hydroxybenzoaten (Paragruppenallergie).

Hinweis

1 ml Susp. enth. 0,566 g Sucrose entspr. ca. 0,047 BE. Dies ist b. Pat. mit Diabetes mellitus zu berücksichtigen. Kann schädlich für die Zähne sein (Karies).

Dosierung

-Filmtbl.: Zur Behandl. v. Hefemykosen 3x 2 Filmtbl. tgl. Wenn erforderl., kann die Tagesdosis auf bis zu 12 Filmtbl. erhöht werden. Während einer Ther. mit Hefewachstum-fördernden AM: 3x 1 Filmtbl. tgl. Zur Verminderung bzw. Beseitigung des gastrointest. Hefereservoirs als Ergänzung einer Lokalther. bestehender oraler od. vaginaler Hefeinfekt. 3x 1-2 Filmtbl. tgl.
-Susp.: Sgl.: Bei Befall v. Mund, Rachen u. Speiseröhre (z.B. Mundsoor) 3-6x tgl. 0,5-1ml Susp., b. Befall d. Magendarmtraktes 3-6x tgl. 1-2ml Susp. n.d. Mahlz. i.d. Mund träufeln. Kdr. u. Erw.: Bei Befall v. Mund, Rachen u. Speiseröhre (z.B. Mundsoor) 3-6x tgl. 1ml Susp. n.d. Mahlz. i.d. Mund träufeln. Susp. mögl. lange im Mund bewegen, bevor sie geschluckt wird. B. Befall d. Speiseröhre Susp. mögl. im Liegen schlucken. Behandlungsdauer mind. 2 Wo.

Wirkstoff

1 ml Susp. z. Anw. in d. Mundhöhle

Darreichungsform
Susp. zur Anw. in der Mundhöhle
Wirkstoffe
Inhaltsstoffe

Preise und Preisvergleich

Für sind Informationen zu Packungen und Preisen verfügbar:

PZN, AVP/UVP, Festbetrag, Zuzahlung und Preisvergleich

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

Ähnliche Präparate von Ardeypharm GmbH

Datenbank-Suche

Medikamente-Datenbanken

Medizinische Medien Informations GmbH

ISO-ZertifikatDie Medizinische Medien Informations GmbH, Am Forsthaus Gravenbruch 7, 63263 Neu-Isenburg, ist für den Geltungsbereich "Entwicklung, Vertrieb, Wartung und Support von Softwareprodukten im medizinischen Umfeld" nach ISO 9001:2015 durch die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH zertifiziert.

Mehr Informationen zu den Prüfkriterien von ISO 9001:2015 finden Sie unter www.tuev-sued.de/ms-zert