Reisemedizin und Reisevorsorge

Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisevorsorge und Reisemedizin sowie Informationen zu typischen Reise- und Tropenkrankheiten übersichtlich für die Beratungspraxis für Ärzte und Apotheker zusammengestellt.

Nachrichten zum Thema Reisemedizin

Reisekrankheiten von A-Z

Bilharziose

Bilharziose

Bilharziose zählt zu den Tropen- und Reisekrankheiten. In der allgemeinmedizischen Praxis spielt sie praktisch keine Rolle. Bei nicht einzuordnenden Symptomen und fehlender Diagnose sollte Bilharziose aber vor allem bei Afrika-Urlaubern als Differenzialdiagnose ausgeschlossen werden.

Borreliose-Zecke

Borreliose (Lyme-Borreliose)

Borreliose ist eine von Zecken übertragene Infektionskrankheit, die auch bei Reisen in deutschen Landen droht. Anders als FSME ist Lyme-Borreliose nicht nur in Süddeutschland verbreitet.

Stechmücke

Chikungunyafieber

Chikungunyafieber gehört zu den viralen hämorrhagischen Fiebern. Es wird hauptsächlich von der asiatischen Tigermücke übertragen.

Cholera Impfung

Cholera

Cholera ist mit schätzungsweise 6 Millionen Erkrankungsfällen eine der häufigsten Reisekrankheiten. Impfung und Hygiene bieten den besten Schutz.

Diphtherie

Diphtherie

Diphtherie kann lebensbedrohlich verlaufen – auch für Erwachsene. Diphtherie ist keine klassische Reisekrankheit, aber auf Reisen ist das Infektionsrisiko größer als im durchimpften Westeuropa.

Ebola

Ebola-Fieber

Ebola-Fieber ist ein hämorrhagisches Fieber, das in bis 90 Prozent der Infektionen tödlich verläuft. Bei der jüngsten Ebola-Epidemie in Westafrika kamen mehr als 11.000 Menschen ums Leben.

Bein Infektion

Elephantiasis tropica

Elephantiasis tropica gehört zu den Filariosen. Typisch für das Krankheitsbild sind die Lymphstauungen, die die Betroffenen elefantenähnlich entstellt erscheinen lassen.

HPV

Feigwarzen Genitalwarzen

Feigwarzen beziehungsweise Genitalwarzen werden durch eine Infektion mit humanen Papillomviren (HPV) verursacht und bei sexuellen Kontakten übertragen.

FSME

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

FSME oder Frühsommer-Meningoenzephalitis zählt zu den Reisenkrankheiten, bei denen das Risiko für eine Infektion in großen Regionen von Süd- und Südwestdeutschland besteht.

Gelbfieber-Impfstellen

Gelbfieber

Gelbfieber ist eine lebensgefährliche Tropen- und Reisekrankheit, die vor allem in Afrika und Südamerika weit verbreitet ist. Viele Staaten verweigern ohne Gelbfieber-Impfung die Einreise.

HIB

Haemophilus influenzae Typ b

Bakterien der Gattung Haemophilus influenzae Typ b (Hib) können vor allem bei Kindern komplikationsträchtige Nasen-Rachen-Raum-Infektionen verursachen, die nicht selten tödlich verlaufen.

Nagetier

Hanta-Fieber

Auch in Deutschland ist ein hämorrhagisches Fieber endemisch: Hanta-Fieber ist keine exotische Reisekrankheit, sondern wird auch von heimischen Nagetieren übertragen.

Hepatitis-A

Hepatitis A

Hepatitis A ist die wahrscheinlich am wenigsten gefährliche Form der Leberentzündung, verursacht durch Hepatitis A-Viren (HAV). Sie kann aber sehr selten Leberversagen verursachen. Nicht nur deshalb erscheint die HAV-Impfung geboten.

Hepatitis B Behandlung

Hepatitis B

Hepatitis B gehört weltweit zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Erhältlich sind die aktive Schutzimpfung und die Impfung nach einem vermeintlichen Kontakt mit dem Hepatitis B-Virus (HBV).

Mücke

Japanische Enzephalitis

Japanische Enzephalitis ist deine durch Mückenstiche übertragene Infektion mit dem Virus Japanische Enzephalitis Virus (JEV).

Keuchhusten, Pertussis

Keuchhusten

Keuchhusten gilt nicht als klassische Reisekrankheit. Aber Pertussis ist weltweit verbreitet und mit 17 Millionen Erkrankungen keineswegs selten.

Krankenschwester Patient

Lassa-Fieber

Lassa-Fieber gehört zu den hämorrhagischen Fiebern. Die Infektion wird durch Viren von rattenähnlichen Mäusen auf den Menschen übertragen. In 1 bis 2 Prozent der Fälle endet Lassa-Fieber tödlich.

Leishmaniose

Leishmaniose

Die Reisekrankheit Leishmaniose ist auch als Orientbeule, Aleppobeule oder Kala-Azar bekannt. In aller Regel verläuft diese Infektion mit Leishmanien von auffälligen Hautgeschwüren abgesehen - harmlos.

Lepra

Lepra

Lepra ist eine chronische Infektionskrankheit, sie wird auch als Aussatz bezeichnet. Die Krankheit wird durch das Bakterium Mycobacterium leprae ausgelöst wird.

Malaria

Malaria

Malaria gilt seit jeher als eine der bedeutendsten Reisekrankheiten. Mehrere hundert Urlauber kehren jährlich mit der lebensgefährlichen Infektion aus dem Urlaub zurück.

Masern

Masern

Masern sind sehr ansteckend. Es ist eine weltweit verbreitete Infektionskrankheit, die durch Viren ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen wird.

Meningitis

Meningokokken-Meningitis

Meningokokken-Meningitis ist eine schwere und gefährliche Form der Hirnhautentzündung. Sie kann in wenigen Stunden tödlich enden.

Mumps

Mumps (Ziegenpeter)

Mumps bzw. Ziegenpeter zählt zu den weltweit verbreiteten Kinderkrankheiten. Eine Ansteckung droht vor allem in Ländern mit unzureichender Impfquote. Dazu zählt auch Deutschland.

Nagetier

Pest

Pest galt Jahrhunderte lang als Geißel der Menschheit. Heute sind Lungenpest und Beulenpest nur noch selten – und mit Antibiotika gut therapierbar.

Polio

Polio (Kinderlähmung)

Weltweit ist Polio dank Schutzimpfungen auf dem Rückzug. Auch auf Reisen ist eine Ansteckung mit Polioviren inzwischen sehr unwahrscheinlich.

Rindherde

Q-Fieber

Q-Fieber breitet sich in Deutschland aus. Die Infektion mit grippeähnlichen Beschwerden wird von Wiederkäuern auf Menschen übertragen. In 2 Prozent der Fälle verläuft die Zoonose tödlich.

Hund

Rabies (Tollwut)

Tollwut ist in Deutschland praktisch ausgestorben. Auf Reisen, insbesondere in Asien und Afrika, droht aber eine Ansteckung durch Bisse oder kleine Verletzungen von mit Rabies-Viren infizierten Tieren.

Afrika

Rifttal-Fieber

Rifttal-Fieber ist ein lebensgefährliches hämorrhagisches Fieber. Rifttalviren verbreiten sich seit etwas mehr als 100 Jahren durch Mücken. Rifttal-Fieber ist vor allem in Afrika endemisch.

Durchfall besetzt

Rotavirus (virale Gastroenteritis)

Eine besondere Form der viralen Gastroenteritis wird durch Rotaviren verursacht. Die pädiatrische Rotavirus-Gastroenteritis (PRG) ist aber auch in Deutschland endemisch.

Röteln

Röteln

Röteln zählen zu den Kinderkrankheiten, betreffen aber auch Erwachsene. Vor allem Frauen mit Kinderwunsch sollten vor Reisen ihren Impfschutz prüfen. Denn Röteln gefährden das Leben des Embryos stark.

Typhus

Typhus

Typhus verbinden die meisten Menschen mit Durchfall. Daneben sind aber auch Trübungen des Bewusstseins ein charakteristisches Merkmal der Infektion mit dem Bakterium Salmonella typhi. Auf Reisen droht Typhus vor allem auf dem indischen Subkontinent.

Windpocken

Windpocken

Windpocken sind eine der häufigsten Infektionskrankheiten. Die Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus ist vor allem für Schwangere und ihre ungeborenen Kinder komplikationsträchtig. 5 Prozent aller Infektionen mit der vermeintlich harmlosen Kinderkrankheit verlaufen schwer.

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen
Anzeige