Cholera

Cholera ist mit schätzungsweise 6 Millionen Erkrankungsfällen eine der häufigsten Reisekrankheiten. Impfung und Hygiene bieten den besten Schutz.

Cholera

Prävalenz und Vorkommen

  • bis zu 6 Millionen Fälle pro Jahr
  • Mortalität: zwischen 100.000 bis 120.000 Todesfälle pro Jahr
  • in allen Ländern und Situationen mit mangelhafter Hygiene und fehlender Wasseraufbereitung
  • regionale Schwerpunkte: Südostasien, Indien, Indonesien, Vorderasien, Afrika, Mittel- und Südamerika.

Ursache und Übertragung

  • Infektion mit dem Bakterium Vibrio cholerae, Sero-Gruppen 01 bis 0139
  • durch direkten (Trinken) oder indirekten Kontakt (Lebensmittel) mit verunreinigtem Wasser

Symptome

  • heftige Diarrhöe mit starkem Flüssigkeitsverlust von bis zu 20 l/Tag (Reiswasserstuhl)
  • Emesis, Nausea
  • Magen-Darm-Beschwerden, Vox cholerica (Stimmbildveränderungen), Dehydratation.
    Komplikationen infolge Dehydration (Austrocknung): Muskelkontraktionen, Arrhythmien, vor allem Tachykardien (stark beschleunigter Herzschlag), stark sinkender Blutdruck, Nierenversagen, Bewusstseinsstörungen, Kreislaufversagen.

Therapie

  • keine kausale Therapie verfügbar
  • Flüssigkeits- und Mineralienersatz durch WHO-Trinklösung oder intravenöse Gabe von isotonischen Lösungen
  • Antibiotika vom Fluorchinolontyp wie Ciprofloxacin verkürzen möglicherweise die Ausscheidungszeit von Erregern.

Prophylaxe

  • Impfung: Schutzwirkung von ca. 60 Prozent für 6 Monate
  • Impfempfehlung: für Reisende in Infektionsgebiete
  • Weitere Informationen: Impfung gegen Cholera
  • Hygiene-Maßnahmen für Entwicklungsländer und Krisensituationen beachten.

Datum: 07.11.2016

Autor: Redaktion Gelbe Liste