Haemophilus influenzae Typ b

Bakterien der Gattung Haemophilus influenzae Typ b (Hib) können vor allem bei Kindern komplikationsträchtige Nasen-Rachen-Raum-Infektionen verursachen, die nicht selten tödlich verlaufen.

Haemophilus influenzae Typ b

Prävalenz und Vorkommen

  • Deutschland: etwa 0,3 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner
  • Mortalität: weltweit mehr als 200.000 Todesfälle jährlich, in Deutschland nur noch vereinzelte Todesfälle
  • Erkrankungen nahezu ausschließlich bei Kindern bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
  • regionale Schwerpunkte: in Ländern ohne Hib-Schutzimpfung.

Ursache und Übertragung

  • Infektion mit dem Bakterium Haemophilus influenzae Typ b
  • durch Tröpfcheninfektion, selten durch direkten Kontakt mit kontaminiertem Sekret oder Gegenständen (Schmierinfektion).

Symptome

  • zunächst Symptome einer Nasen-Rachen-Raum-Infektion mit grippeähnlichen Beschwerden wie Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche und Fieber – ohne Antibiotikabehandlung drohen Komplikationen.

Komplikationen

  • Epiglottitis
  • Meningitis
  • Myokarditis
  • Sepsis.

Therapie

Prophylaxe/Impfung


Datum: 18.11.2016

Autor: Charly Kahle

Quelle: Robert-Koch-Institut (RKI), Ständige Impfkommission (STIKO)