Ampicillin

Ampicillin ist ein Breitbandantibiotikum, das bei einer Vielzahl von bakteriellen Entzündungen als Tablette, Injektion oder Infusion verwendet wird.

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Dazu zählen Infektionen der Atemwege ebenso wie HNO-Erkrankungen, Infektionen des Magen-Darm-Traktes, der Harnwege oder sexuell übertragbare Erkrankungen wie Tripper. Weitere Anwendungsgebiete für Injektionen/Infusionen von Ampicillin sind Blutvergiftungen (Sepsis) oder Hirnhautentzündungen.

Pharmakologie

Ampicillin gehört zur Wirkstoffgruppe der Betalaktam-Antibiotika, die auch als Aminopenicilline bezeichnet werden. Das Wirkspektrum von Ampicillin ist überaus breit: Wie bei Amoxicillin sprechen vor allem Clostridien, Enterokokken, Escherichia coli, Listerien, Salmonellen und Streptokokken sowie einige andere Erreger auf eine Behandlung mit dem Antibiotikum an.

Um Resistenzen zu überwinden, wird Ampicillin häufig mit dem Beta-Lactamase-Hemmer Sulbactam kombiniert.

Je nach Präparat (Tablette oder Injektion) ist der Wirkstoff als Ampicillin-3-Wasser und Ampicillinnatrium enthalten.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
69-53-4
Molare Masse:
349.41 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 1.2 H
Q0-Wert:
0.06
Kindstoff(e):
Ampicillin trihydrat (CAS 7177-48-2), Ampicillin natrium (CAS 69-52-3)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

20 Präparate mit Ampicillin

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter