Azathioprin

Azathioprin gehört zur Wirkstoffgruppe der Immunsuppressiva, hemmt also das körpereigene Abwehrsystem (Immunsystem).

Azathioprin 25 mg Tabletten (Zum Einnehmen)
Azathioprin 50 mg Tabletten (Zum Einnehmen)
Azathioprin 75 mg Tabletten (Zum Einnehmen)
Azathioprin 100 mg Tabletten (Zum Einnehmen)

Anwendung von Azathioprin

Der Wirkstoff wird nach Organtransplantationen eingesetzt, um die Abstoßung des Transplantats durch das Immunsystem zu verhindern.
Weitere Anwendungsgebiete von Azathioprin sind Erkrankungen, die mit autoimmun verursachten Entzündungen einhergehen. Dazu zählen beispielsweise rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose, Lupus Erythematodes oder Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

Wirkung von Azathioprin

Im Immunsystem spielen bestimmte weiße Blutkörperchen, die Lymphozyten, eine wichtige Rolle. Azathioprin blockiert die Bildung und Vermehrung von T- und B-Lymphozyten. Dadurch wird unter anderem verhindert, dass das Immunsystem nach Transplantationen das implantierte Gewebe als Fremdkörper erkennt und entsprechend abstoßen würde.
Bei autoimmunologisch bedingten Erkrankungen werden die Symptome durch Fehlreaktionen des Immunsystems verursacht. Durch die Hemmung der Immunantwort kann Azathioprin die Beschwerden dieser Erkrankungen lindern.

Nebenwirkungen von Azathioprin

Nachvollziehbarerweise gehören Infektionserkrankungen zu den häufigsten Nebenwirkungen der Anwendung von Azathioprin und anderen Immunsuppressiva, da eine unterdrückte Immunabwehr Krankheitserreger nur noch sehr bedingt bekämpfen kann. Außerdem verursacht der Wirkstoff häufig Haarausfall und Magen-Darm-Beschwerden. Bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sollte Azathioprin überhaupt nicht eingesetzt werden.

Bewertungen von Azathioprin

Das Arzneimitteltelegramm hält Immunsuppressiva wie Azathioprin beispielsweise in der Therapie von schweren Verlaufsformen von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen für erforderlich, wenn Kortikosteroide wie Prednisolon nicht ausreichend wirksam sind.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
446-86-6
Molare Masse:
277.26 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 4.5 H
Q0-Wert:
1.0
Kindstoff(e):
Azathioprin natrium (CAS 55774-33-9)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

42 Präparate mit Azathioprin

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Innere Medizin

Newsletter