Betaxolol

In Tablettenform wird der Wirkstoff Betaxolol eingesetzt, um Bluthochdruck (Hypertonie) zu normalisieren. In Form von Augentropfen dient es der Senkung erhöhten Augeninnendrucks, wie er für Glaukom (Grüner Star) typisch sein kann.

Wirkung von Betaxolol

Betaxolol gehört zur Wirkstoffgruppe der kardioselektiven Betablocker. Er bindet nach Einnahme also ausschließlich an Beta-1-Rezeptoren des Herzens. Dadurch verdrängt Betaxolol die aktivierenden Hormone Adrenalin und Noradrenalin von diesen Rezeptoren. Ohne deren Wirkung sinken Zahl und Kraft der Herzschläge. Dadurch wird weniger Blut durch die Gefäße gepumpt und der Blutdruck kann sinken.

Bei der Anwendung am Auge in Form von Augentropfen bremst Betaxolol die Produktion des Kammerwassers im Auginneren und verbessert gleichzeitig den Abfluss von Kammerwasser aus dem Auge. Damit kann der Augeninnendruck sinken. Wie genau dieser Effekt zustande kommt, ist bislang nicht bekannt.

In Medikamenten ist der Wirkstoff als Betaxololhydrochlorid enthalten.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
63659-18-7
Molare Masse:
307.43 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 18.0 H
Q0-Wert:
0.8
Kindstoff(e):
Betaxolol hydrochlorid (CAS 63659-19-8)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

2 Präparate mit Betaxolol

Anzeige

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter