Biotin

Biotin ist eine andere Bezeichnung für Vitamin B7, das selten auch als Vitamin H genannt wird. Als medizinischer Wirkstoff wird Biotin eingesetzt, um Biotinmangel auszugleichen oder multiplem Carboxylasemangel vorzubeugen.

Wirkung von Biotin

Biotin zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Beispielsweise spielt es als Coenzym eine wichtige Rolle bei der Aktivierung einer bestimmten Gruppe von Enzymen, den Carboxylasen. Und diese Funktionseiweiße sind unabdingbar beim Abbau von Aminosäuren, der Bildung von Fettsäuren sowie der Bildung von Glucose und Cholesterin.
Biotin wird auch als Hautschutzvitamin bezeichnet. Es fördert das Wachstum von Blutzellen, Talgdrüsen, Hautzellen, Haaren und Nägeln. Biotinmangel kann sich daher in Hauterkrankungen und Haarausfall äußern.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
58-85-5
Molare Masse:
244.31 g·mol-1

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 21.10.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
115 Präparate mit Biotin
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: