Bisacodyl

Bisacodyl ist ein Abführmittel, das bei Verstopfung sowie zur Darmentleerung vor operativen oder diagnostischen Zwecken angewendet wird.

Bisacodyl 5 mg Magensaftresistente Tabletten (Zum Einnehmen)
Bisacodyl 5 mg Tabletten (Zum Einnehmen)
Bisacodyl 10 mg Zäpfchen (Rektale Anwendung )
Bisacodyl 10 mg Magensaftresistente Tabletten (Zum Einnehmen)

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Wirkstoffe aus der Gruppe der Abführmittel sollten grundsätzlich nicht langfristig eingenommen werden, da der regelmäßige Gebrauch eine der Hauptursachen für chronische Verstopfung ist.

Pharmakologie

Bisacodyl ist ein Prodrug, das im Darm in seine wirksamen Bestandteile gewandelt wird. Die Wirksubstanzen unterbinden den Transport von Wasser aus dem Darm und steigern die Aufnahme von Wasser in den Darm. Dadurch nimmt die Festigkeit des Stuhls ab und das Volumen erhöht sich. Die Volumenzunahme wiederum regt die natürlichen Darmbewegungen an. Die Kombination dieser Effekte sorgt für die erleichterte Darmentleerung.
Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Bisacodyl gehören Durchfall und Krämpfe. Mit der vermehrten Ausscheidung von Wasser verliert der Körper wichtige Elektrolyte und Kalium. Das kann zu Mangelerscheinungen führen, die bei langfristiger Anwendung bis hin zu lebensbedrohlichen Herzproblemen reichen.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
603-50-9
Molare Masse:
361.39 g·mol-1
Q0-Wert:
1.0

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 15.09.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

37 Präparate mit Bisacodyl

Anzeige

Datenbank-Suche

Medikamente-Datenbanken

Pharma-News

Medizinische Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter