Captopril

Captopril wird in der Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen eingesetzt, insbesondere bei Bluthochdruck. Außerdem wird der Wirkstoff bei Herzinsuffizienz angewendet, um das Herz zu entlasten. Zu diesen Zwecken wird Captopril häufig mit Antidiuretika, Herzglykosiden oder Betablockern kombiniert.

Anwendung von Captopril

Weitere Anwendungsgebiete sind die medikamentöse Therapie von frischen Herzinfarkten sowie die Vorbeugung von Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Wirkung von Captopril

Captopril gehört zur Wirkstoffgruppe der ACE-Hemmer. ACE steht für Angiotensin-Conversion-Enzym. Ohne dieses Funktionseiweiß wird die Umwandlung von Angiotensin I in den stark gefäßverengenden Botenstoff Angiotensin II deutlich vermindert. Dadurch werden die Gefäße weit gestellt und der Blutdruck kann sinken. Gleichzeitig hemmt der Wirkstoff den Abbau des Botenstoffes Bradykinin. Das hat zur Folge, dass die Blutgefäße länger entspannt bleiben. Zudem fördert Captopril die Ausscheidung von Salz und Wasser. Alle drei Effekte tragen dazu bei, dass der Herzmuskel deutlich entlastet wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen ACE-Hemmern zeichnet sich Captopril durch eine sehr schnelle Wirksamkeit aus. Der Grund: Captopril ist kein Prodrug, sondern entfaltet seine Wirkung im Körper unmittelbar.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
62571-86-2
Molare Masse:
217.29 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 2.0 H
Q0-Wert:
0.45

Autor: Redaktion Gelbe Liste

Stand: 26.10.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
42 Präparate mit Captopril
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: