Cetirizin

Cetirizin ist ein H1-Antistaminikum, das zur Behandlung von allergischen Symptomen eingesetzt wird. Dazu zählen beispielsweise Heuschnupfen, allergisches Asthma, Bindehautentzündungen oder allergische Hautreaktionen.

Anwendung

Cetirizin ist ein H1-Antistaminikum, das zur Behandlung von allergischen Symptomen eingesetzt wird. Dazu zählen beispielsweise Heuschnupfen, allergisches Asthma, Bindehautentzündungen oder allergische Hautreaktionen.

Wirkung von Cetirizin

Allergische Reaktionen werden wesentlich durch Histamine vermittelt. Diese Botenstoffe sind für die meisten allergischen Symptome von Entzündungen über Schleimhautschwellungen bis Juck- oder Niesreiz verantwortlich. H1-Antihistamininika wie Cetirizin besetzen die Rezeptoren, an denen normalerweise die Histamine ihre Wirkung entfalten. So lindert Cetirizin allergische Symptome vieler Art. Die Ursache der allergischen Reaktion, die unnötige Antwort des Immunsystems auf harmlose Reize, beeinflusst Cetirizin nicht.

Cetirizin zählt zu den H1-Antihistamininika der 2. Generation und hat deutlicher weniger stark ausgeprägte Nebenwirkungen als ältere H1-Antihistamininika. Cetirizin ist das meistverkaufte Antiallergikum in Deutschland. In Medikamenten ist der Wirkstoff als Cetirizindihydrochlorid enthalten.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
83881-51-0
Molare Masse:
388.89 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 7.0 H
Q0-Wert:
0.3
Kindstoff(e):
Cetirizin dihydrochlorid (CAS 83881-52-1)
  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen

47 Präparate mit Cetirizin

Anzeige