Cetuximab

Cetuximab ist ein chiraler monoklonaler Antikörper (IgG1), der zur Behandlung verschiedener Krebserkrankungen angewendet wird. Medikamente, welche den Wirkstoff Cetuximab enthalten, werden intravenös verabreicht.

Cetuximab 5 mg/ml Lösung zur Infusion (Parenterale Anwendung)

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Cetuximab ist für die Behandlung von EGFR-exprimierendem, metastasierendem kolorektalen Karzinom bei Patienten indiziert, die aufeine Irinotecan-basierte Chemotherapie nicht ansprechen. Weitere Indikationen sind u.a.:

  • Plattenepithelkarzinom des Kopfes und des Halses
  • nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom
  • Plattenepithelkarzinom

Pharmakologie

Pharmakodynamik (Wirkung)

Cetuximab bindet spezifisch an den epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFr, HER1, c-ErbB-1) sowohl an gesunde Zellen als auch an Tumorzellen. EGFr ist in vielen kolorektalen Krebsarten überexprimiert. Cetuximab hemmt kompetitiv die Bindung von epidermalem Wachstumsfaktor (EGF) und anderen Liganden, wie z.B. Transforming Growth Factor (TGF)-alpha. Die Bindung von Cetuximab an den EGFr blockiert die Phosphorylierung und Aktivierung von Rezeptor-assoziierten Kinasen. Hierdurch kommt es zu einer Hemmung des Zellwachstums, einer Induktion von Apoptose, einer verminderten Matrix-Metalloproteasen (MMP)-Sekretion und einer reduzierten vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Produktion.

Pharmakokinetik

Die Pharmakokinetik von Cetuximab kann am besten durch ein 2-Kompartiment-Modell mit sättigbarer, Michaelis-Menten-Kinetik folgenden, Eliminierung beschrieben werden.

  • die mittlere Halbwertszeit für Cetuximab beträgt 114 Stunden (75-188 Stunden)
  • die intrinsische Clearance ist für weibliche Patienten 25% niedriger als für männliche Patienten
  • Cetuximab hat eine lange Eliminationshalbwertszeit von 70 – 100  Stunden

Nebenwirkungen

Zu den häufig auftretenden Nebenwirkungen (> 30 %) zählen:

  • Hautreaktionen, Infektionen, Kopfschmerzen, Leberprobleme
  • Schwäche, Schwindel
  • Gewichtsverlust
  • Diarrhoe, Übelkeit, Erbrechen, Obstipation
  • Stomatitis
  • Schwierigkeiten beim Atmen, Husten
  • Periphere Neuropathie

Alle weiteren Nebenwirkungen können der jeweiligen Fachinformation entnommen werden.

Wechselwirkungen

Einige Arzneistoffe mit denen Wechselwirkungen mit Cetuximab bestehen:

  • Digoxin, Digitoxin, Bevacizumab, Cabazitaxel (kardiotoxische Nebenwirkungen können erhöht werden)
  • Belimumab (Risiko für schwere Nebenwirkungen erhöht)
  • Capecitabin und Oxaliplatin (Häufigkeit schwerer Diarrhoen erhöht)
  • Kombination mit einer platinbasierten Chemotherapie (Risiko für schwere Leukopenie oder Neutropenie erhöht)
  • Fluoropyrimidine (häufiger kardiovaskuläre Ischämien beobachtet)

Besondere Vorsichtsmaßnehmen sind zu treffen bei:

  • infusionsbedingten Reaktionen, einschließlich anaphylaktischen Reaktionen
  • Lungenerkrankungen
  • kardiovaskulären Erkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Ras-mutiertem Kolorektalkarzinom
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Kontraindikation

Der Wirkstoff soll u.a. nicht angewendet werden bei:

  • Patienten mit bekannten schweren Überempfindlichkeitsreaktionen gegen den Wirkstoff
  • Patienten mit metastasierendem Kolorektalkarzinom mit Ras-Mutation oder unbekanntem Ras-Mutationsstatus, die eine Oxaliplatin-haltige Chemotherapie bekommen

Anwendungshinweise

Mindestens eine Stunde vor der ersten Verabreichung müssen Patienten mit einem Antihistaminikum und einem Kortikosteroid behandelt werden.

Vor allem bei der ersten Anwendung von Cetuximab sollen Patienten engmaschig überwacht werden.

Während der Behandlung mit Cituximab sollen regelmäßig Elektrolytwerte im Serum überprüft werden.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
205923-56-4
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 85.0 H
Q0-Wert:
1.0
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

28 Präparate mit Cetuximab

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter