Chlorprothixen

Chlorprothixen ist ein vergleichswiese schwach potentes typisches Neuroleptikum und gehört hier zur Untergruppe der Thioxanthene.

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Der Wirkstoff Chlorprothixen wird zur Therapie von Unruhezuständen angewendet. Diese Unruhe kann als gesteigerte Erregung, Aggressivität oder Wahn in Folge von Psychosen auftreten sowie als krankhaft gesteigerte Stimmung und übermäßige Euphorie (maniformes Syndrom) ausfallen. Bei Psychosen wird Chlorprothixen meist in Kombination mit stärker beruhigenden Wirkstoffen angewendet. Stressbedingte Unruhezustände sind ein weiteres Anwendungsgebiet von Chlorprothixen.

Pharmakologie

Chlorprothixen entfaltet seine Wirkungen auf das vegetative Nervensystem vor allem im Gehirn. Hier dockt es vorzugsweise an Serotonin- und Dopamin-Rezeptoren an. Damit verringert Chlorprothixen die aktivierende Wirkung dieser beiden Neurotransmitter. Das beruhigt und löst Ängste. Der beruhigende Effekt wird noch über einen zweiten Angriffsweg erzielt. Chlorprothixen hemmt nämlich nicht nur die Wirkung von Katecholaminen wie Dopamin (mindert den Antrieb), sondern auch die Wirkung von Acetylcholin (reduziert die Erregungsübertragung). Letzteres erfolgt über die Blockade der muskarinergen Acetylcholin-Rezeptoren.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Chlorprothixen gehen auf die zentral dämpfenden und anticholinergen Effekte des Wirkstoffes zurück. Typisch sind beispielsweise Müdigkeit, Schwindel und niedriger Blutdruck sowie Mundtrockenheit, Miktionsbeschwerden und Verstopfung. Ebenso typische Nebenwirkungen sind allergische Hautreaktionen mit Rötungen oder Juckreiz, Leberfunktionsstörungen mit Gelbfärbungen der Haut und Schleimhäute oder veränderte Reaktionen auf Sonnenlicht als erhöhte Photosensivität.

Hinweise

Nutzenbewertungen

Die Stiftung Warentest bewertet die Wirkung von Chlorprothixen als geeignet für die Therapie von Psychosen und Schizophrenie, wenn das Behandlungsziel in der Beruhigung des Patienten liegt.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
113-59-7
Molare Masse:
315.86 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 12.0 H
Q0-Wert:
1.0
Kindstoff(e):
Chlorprothixen hydrochlorid (CAS 6469-93-8)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

6 Präparate mit Chlorprothixen

Anzeige

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter