Diphenhydramin

Diphenhydramin (DPH, DHM) ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der H1-Antihistaminika.

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Diphenhydramin wird nicht gegen allergische Beschwerden eingesetzt, sondern als Schlafmittel gegen Ein- und Durchschlafstörungen sowie als Antiemetikum gegen Übelkeit und Erbrechen, beispielsweise zur Vorbeugung von See- und Reisekrankheit.

Pharmakologie

H1-Antihistaminika der 1. Generation wie Diphenhydramin entfalten ihre Wirkung weniger gezielt als moderne Antiallergika. Im Fall von Diphenhydramin macht man sich allerdings einen ansonsten unerwünschten Effekt zunutze: die sedierende Wirkung. Indem Diphenhydramin Histamine von ihren Rezeptoren im Gehirn verdrängt, vermittelt der Wirkstoff eine schlafanstoßende und beruhigende Wirkung. Ebenfalls im Gehirn entsteht die brechreizlindernde Wirkung. Sie resultiert aus der hemmenden Bindung von Diphenhydramin an Histaminrezeptoren im Brechzentrum.
H1-Antihistaminika der 1. Generation wie Diphenhydramin dürfen nicht mit Alkohol oder anderen zentral wirksamen Medikamenten angewendet werden, da sich die Wirkung sonst in unvorhersehbarer und gefährlicher Weise verstärken kann.
In Medikamenten ist der Wirkstoff auch als Diphenhydraminhydrochlorid enthalten.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
58-73-1
Molare Masse:
255.35 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 4.0 H
Q0-Wert:
0.9
Kindstoff(e):
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

34 Präparate mit Diphenhydramin

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter