Doxycyclin

Doxycyclin ist ein Antibiotikum aus der Wirkstoffgruppe der Tetracycline und wird zur Behandlung von bakteriellen Infektionen angewendet.

Anwendung von Doxycyclin

Doxycyclin ist ein Breitbandantibiotikum und kann zur Behandlung vieler verschiedener Infektionskrankheiten eingesetzt werden. Dazu zählen Infektionen im Magen-Darm-Trakt, Harnwegsinfektionen, Atemwegsinfektionen, Infektionen der Haut sowie Borreliose oder Chlamydiose.

Wirkung von Doxycyclin

Doxycyclin behindert die Vermehrung von Bakterien, indem es die Proteinsynthese, also die Herstellung von für die Bakterien lebensnotwendigen Eiweißbausteinen, blockiert. Dadurch können sich die Bakterien nicht mehr weiter ausbreiten und die hervorgerufene Entzündung heilt ab.

In Medikamenten ist der Wirkstoff auch als Doxycyclinhyclat oder Doxycyclin-1-Wasser enthalten.

Nebenwirkungen von Doxycyclin

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Doxycyclin gehören Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Erbrechen, Blähungen, Fettstühle und Durchfall. Typisch sind auch Schleimhautentzündungen, allergische Hautreaktionen und eine erhöhte Photosensibilisierung.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
564-25-0
Molare Masse:
444.43 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 16.0 H
Q0-Wert:
0.6
Kindstoff(e):
Doxycyclin hyclat (CAS 24390-14-5), Doxycyclin hydrochlorid (CAS 10592-13-9), Doxycyclin monohydrat (CAS 17086-28-1)
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

34 Präparate mit Doxycyclin

Anzeige

Letzte News zum Wirkstoff

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Innere Medizin

Newsletter