Fluorouracil

Fluorouracil ist ein Zytostatikum.

Fluorouracil: Übersicht

Anwendung

Fluorouracil wird zur Behandlung verschiedener Krebsarten (Karzinome) wie Darmkrebs, Brustkrebs sowie bei bestimmten bösartigen Hautveränderungen eingesetzt. Fluorouracil ähnelt in seiner chemischen Struktur einem Grundbaustein der Erbinformation (DNA) von Zellen. Fluorouracil wird im Rahmen der Zellteilung als „falscher“ Baustein in die DNA der Zellen aufgenommen, wodurch die Erbinformation nicht mehr vervielfältigt werden kann. Zusätzlich blockiert Fluorouracil bestimmte Enzyme, die für das Wachstum von Krebszellen von Bedeutung sind. Fluorouracil verhindert so die Ausbreitung des Karzinoms und die Bildung von Tochtergeschwülsten (Metastasen).

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
51-21-8
Molare Masse:
130.08 g·mol-1
Mittlere Halbwertszeit:
ca. 0.25 H
Q0-Wert:
1.0

Autor: Charly Kahle

Stand: 08.06.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
53 Präparate mit Fluorouracil
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: