Methionin

Methionin ist eine der essentiellen Aminosäuren, die vom Körper benötigt werden, und wird für viele Stoffwechselvorgänge und den Aufbau von Eiweißen benötigt.

Methionin: Übersicht

Anwendung

Methionin hat durch den darin enthaltenen Schwefel die Eigenschaft, den Harn azusäuern, wodurch Bakterienwachstum gehemmt und somit Infektionen entgegengewirkt wird. Bei bakteriellen Infektionen der Harnwege wird der Urin oft alkalisch, wodurch verabreichte Antibiotika in ihrer Wirkung vermindert werden. In diesen Fällen wird zusammen mit den Antibiotika oft Methionin verabreicht. Der pH-Wert des Harnes rutscht dann wieder in den sauren Bereich und die Antibiotika können richtig wirken.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
63-68-3
Molare Masse:
149.21 g·mol-1

Autor: Charly Kahle

Stand: 29.06.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
783 Präparate mit Methionin
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: