Nabilon

Nabilon ist ein synthetisch hergestelltes Cannabinoid, welches bei bestimmten Formen von Übelkeit und Erbrechen angewendet wird. Der Arzneistoff ist in Deutschland als Betäubungsmittel auf dem Markt.

Nabilon 1 mg Gelatinekapseln (Zum Einnehmen)

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Der Wirkstoff Nabilon hat folgende Anwendungsgebiete:

  • Chemotherapie induziertes Erbrechen und Übelkeit
  • Antiemetische Behandlungen bei Krebspatienten, die auf andere Maßnahmen nicht adäquat ansprechen

Nabilon ist in Deutschland in Form von Kapseln mit 1 mg Arzneistoff auf dem Markt.

Pharmakologie

Pharmakodynamik (Wirkung)

Die genauen Mechanismen, die der Wirkung von Nabilon zugrunde liegen, sind noch nicht vollständig aufgeklärt. Beschriebene Angriffspunkte sind die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2.

Pharmakokinetik

Folgende pharmakokinetische Parameter werden für Nabilon angegeben

  • Nabilon wird nach oraler Einnahme rasch resorbiert
  • Der Metabolismus erfolgt hepatisch
  • Der Haupteliminationsweg scheint biliär zu sein
  • Die Halbwertszeit von Nabilon wird mit 2 Stunden angegeben, die seiner Metaboliten mit bis zu 35 Stunden

Nebenwirkungen

Als häufig auftretende Nebenwirkungen (≥1/100, <1/10) werden u.a. angegeben:

  • Somnolenz, Schlafstörungen
  • Vertigo
  • Euphorie, Dysphorie
  • Kopfschmerzen
  • Ataxie
  • Sehstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hypotonie
  • Mundtrockenheit
  • Nausea

Alle weiteren Nebenwirkungen können der Fachinformation entnommen werden.

Wechselwirkungen

Für folgende Verbindungen sind Wechselwirkungen mit Nabilon beschrieben worden:

Kontraindikation

Nabilon soll bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Cannabinoide sowie bei Patienten mit psychischen Erkrankungen oder mit schweren Leberfunktionsstörungen nicht angewendet werden.

Wichtige Hinweise

  • Da Nabilon auch bei therapeutischen Dosierungen ein potentielles Suchtmittel ist, sollten Verschreibungen auf die notwendige Dauer beschränkt werden.
  • Aufgrund einer mangelhaften Studienlage sollte der Wirkstoff während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
  • Da psychische Nebenwirkungen bis für 48 bis 72 Stunden nach Beendigung der Therapie bestehen können, sollen Tätigkeiten mit erhöhtem Aufmerksamkeitsbedarf in dieser Zeit nicht ausgeübt werden.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
51022-71-0
Molare Masse:
372.54 g·mol-1
  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

3 Präparate mit Nabilon

Anzeige

Gelbe Liste Datenbank-Suche

Gelbe Liste Datenbanken

Pharma News

Ärztliche Fachgebiete

Orphan Disease Finder

Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen:

 

Newsletter