Nabilon

Nabilon ist ein synthetisch hergestelltes Cannabinoid, welches bei bestimmten Formen von Übelkeit und Erbrechen angewendet wird. Der Arzneistoff ist in Deutschland als Betäubungsmittel auf dem Markt.

Anwendung

Der Wirkstoff Nabilon hat folgende Anwendungsgebiete:

  • Chemotherapie induziertes Erbrechen und Übelkeit
  • Antiemetische Behandlungen bei Krebspatienten, die auf andere Maßnahmen nicht adäquat ansprechen

Nabilon ist in Deutschland in Form von Kapseln mit 1 mg Arzneistoff auf dem Markt.

Pharmakologie

Pharmakodynamik (Wirkung)

Die genauen Mechanismen, die der Wirkung von Nabilon zugrunde liegen, sind noch nicht vollständig aufgeklärt. Beschriebene Angriffspunkte sind die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2.

Pharmakokinetik

Folgende pharmakokinetische Parameter werden für Nabilon angegeben

  • Nabilon wird nach oraler Einnahme rasch resorbiert
  • Der Metabolismus erfolgt hepatisch
  • Der Haupteliminationsweg scheint biliär zu sein
  • Die Halbwertszeit von Nabilon wird mit 2 Stunden angegeben, die seiner Metaboliten mit bis zu 35 Stunden

Nebenwirkungen

Als häufig auftretende Nebenwirkungen (≥1/100, <1/10) werden u.a. angegeben:

  • Somnolenz, Schlafstörungen
  • Vertigo
  • Euphorie, Dysphorie
  • Kopfschmerzen
  • Ataxie
  • Sehstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hypotonie
  • Mundtrockenheit
  • Nausea

Alle weiteren Nebenwirkungen können der Fachinformation entnommen werden.

Wechselwirkungen

Für folgende Verbindungen sind Wechselwirkungen mit Nabilon beschrieben worden:

Kontraindikation

Nabilon soll bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Cannabinoide sowie bei Patienten mit psychischen Erkrankungen oder mit schweren Leberfunktionsstörungen nicht angewendet werden.

Wichtige Hinweise

  • Da Nabilon auch bei therapeutischen Dosierungen ein potentielles Suchtmittel ist, sollten Verschreibungen auf die notwendige Dauer beschränkt werden.
  • Aufgrund einer mangelhaften Studienlage sollte der Wirkstoff während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
  • Da psychische Nebenwirkungen bis für 48 bis 72 Stunden nach Beendigung der Therapie bestehen können, sollen Tätigkeiten mit erhöhtem Aufmerksamkeitsbedarf in dieser Zeit nicht ausgeübt werden.

Wirkstoff-Informationen

CAS-Nummer:
51022-71-0
Molare Masse:
372.54 g·mol-1

Autor: Isabelle Viktoria Maucher (Apothekerin)

Stand: 02.03.2017

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
3 Präparate mit Nabilon
Orphan Disease Finder
Orphan Disease Finder

Hier können Sie seltene Erkrankungen nach Symptomen suchen: